Anzeige

von , über "Doppel-Flat select DSL 16.000" von Versatel , am um 16:37 Uhr

Gelsennet Fortsetzung

Update 8.12.2015
Nachdem ich gestern die Verbraucherzentrale um Rat gefragt habe, riet man mir mit einem von der VZ geschriebenen vorbereiteten Text eine Frist zur Behebung der "Störung" von ca. 3 Wochen zu setzen. Danach nach Rücksprache mit der VZ eine ausserordentliche Kündigung aussprechen, falls dem nicht nachgekommen wurde.
Die Störung ist ja eingeräumt worden seitens Gelsennet/Versatel, ich habe auch eine Störungs-ID von Versatel. Heute habe ich nochmals bei der Hotline angerufen und habe nachgefragt, wie lange der Zustand wohl noch andauere. Eine hörbar peinlich berührte Dame hat dann wohl etwas aus dem Nähkästchen geplaudert, die Störung läge wohl an dem Netzausbau der Telekom und würde auch noch so lange andauern, bis dieser abgeschlossen sei, nur wann das ist könne niemand sagen.
Leider wäre es so, dass dadurch mein Anschluss und der von weiteren 3 oder 4 Kunden an meinem Verteiler/Knoten, was auch immer, in dieser Art gestört sei.
Wenn es mehr Kunden wären, z.B. 20 oder 30 mit dieser Störung könnte man wohl eher was bewegen, aber so...weiter hat sie dann nicht gesprochen, reichte mir aber.
D.h. die verzichten dann notfalls auf 5 Kunden, anstatt denen zu helfen, bzw. diese wieder zufrieden zu stellen.
Das muss man mir nicht 2 mal sagen, wenn die Frist vorüber ist, kommt der Inhalt dieses Gesprächs in das Kündigungsschreiben. Es ist wirklich eine Frechheit, ich war 10 Jahre bei dieser Gurkentruppe, man sollte sich wirklich mal an die Presse wenden!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
8 von 10 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken