Anzeige

von , über "1&1 DSL2+ (3DSL/4DSL) 16.000" von 1&1 , am um 12:30 Uhr

1&1, nein Danke

Seit dem 29.10.07 bin ich Kunde bei 1&1, Surf & Phone 16.000 Komplett (Fritzbox 7170). Zunächst lief alles glatt, Umschaltermin usw. Von 1&1 wurden auch 16000 kb/sek eingespeist, allerdings kamen bei mir nur 4500 an. Als der Fehler lokalisiert wurde, hatte 1&1 mich, ohne mein Wissen auf 9000 gedrosselt. Nun begann der Ärger.
1&1 weigert sich strikt, mich wieder aufzuschalten. Begründung: Ich habe die maximal mögliche Bandbreite erhalten. Auf meinen Einwand, zuerst 16000 erhalten zu haben, ging man gar nicht ein. Daher widerrief ich die Abbuchungsermächtigung und kündigte, bei Überweisung, eine Kürzung von 10,00 Euro an.
Die Reaktion von 1&1: Nach den AGB hätte ich den vollen Preis zu zahlen, egal ob ich 1000 oder 16000 erhalte. Aufgrund der AGB zahlte ich nun zähneknirschend den vollen Preis.
Am 22.04.08 erhielt ich eine Mail, einen Kontorückstand von 40,00 Euro zu haben. Ich teilte 1&1 per Mail alle Überweisungsdaten und den überwiesenen Betrag mit. Antwort von 1&1: Ich möge doch umgehend den ausstehenden Betrag zahlen, ansonsten würde ich abgeschaltet werden.
Nun reichts mir. Bei der nächsten Mahnung geht die Angelegenheit zum Anwalt.
Das ist typisch 1&1. Nach Vertragsablauf nie wieder bei diesem arroganten Verein.
Noch ein Wort zur Hotline: Fast nie zu erreichen, endlose Warteschleifen und wieder zurück zum Anfang.


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
1 von 4 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von pedaaametallica (pedaaa) 06.05.2008 um 21:40 Uhr
Verbraucherzentrale einschalten!!!!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken