Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 20:11 Uhr

16000, dass ich nicht lache und Service zum k...

Nachdem mir telefonisch eine verfügbare Bandbreite von 16000 zugesichert wurde habe ich den Vertrag bei 1&1 abgeschlossen. Dann ging die Odyssee auch schon los. Der Techniker erschien nicht zum Termin und ich sollte den 2. Besuch bezahlen. Gehts noch? Gut, nachdem wir das geklärt hatten kam er dann doch noch kostenlos, zwirbelde einige Kabel ab und andere wieder dran, steckte ein Messgerät an die Dose und verschwand mit den Worten "es funktioniert". Pustekuchen....nix funktionierte. Bandbreite bei 3-4 Tausend und ständig Abbrüche, manchmal im Sekundentakt. Eine ganze Woche lang ging sogar garnichts, weder Telefon noch Internet.

Nach etlichen Anrufen bei der Hotline und zig verschiedenen Aussagen einigten sich die Menschen an der Hotline dann darauf, dass meine Verkabelung nicht dem Standart entprechen würde und ich diese auf meine Kosten von einem Elektriker ändern solle. Davon ließ 1&1 nicht ab und wochenlang geschah nichts. Ich also, Guten Willen gezeigt, obwohl mir die Sache und die unfreundlichen und unkompetenten Hotliner schon mächtig gegen den Strich gingen, einen Elektriker bestellt, der für 130 Euro die Verkabelung nach den Wünschen von 1&1 ändert. Da mein Haus keine 2 Jahre alt ist ging ich davon aus, dass meine Verkabelung dem Standart entspricht, was auch der Fall war, wie mir der Elektriker bestätigte.

So, da nun die Verkabelung geändert war konnte ich mich erneut in den Hotline-Dschungel stürzen. Doch es tat sich erneut wochenlang nichts. Auch nachdem ich an den Customer-Care Vorstand geschrieben hatte. Erst nachdem ich die außerordentliche Kündigung ausgesprochen habe und denen die Einzugsermächtigung entzog, bekam ich Post. Juhu, sollte man meinen....die Kündigungsbestätigung, doch schön wärs. Die besaßen doch tatsächlich die Dreistigkeit mir die Kündigung zum Ablauf der 2 Jahre zu bestätigen.

Kurz darauf ein Anruf von 1&1 mit der gloreichen Idee, dass es vielleicht an der Fritzbox liegen könnte. Wow, nach stolzen 4 Monaten. Ich also erneut guten Willen gezeigt und die Box getauscht. 1&1 hatte mittlerweile die Bandbreite weiter runtergeschraubt. Seit dem Tausch (jetzt schon gute 3 Wochen her) versuche ich schriftlich und telefonisch 1&1 dazu zu bewegen die Bandbreite wieder hoch zu schrauben um zu sehen ob es mit der neuen Box funktioniert. Dass es nicht funktioniert, weiß ich jetzt schon, denn auch nit der kleinen Bandbreite habe ich Abbrüche. Ich also erneut eine Frist gesetzt und erneut die außerordentliche Kündigung ausgesprochen. Heute bekomme ich dann eine Mail in der man mir mitteilt, dass man meine Bandbreite nun auf 6784 erhöht habe. Hallo???? Ich habe 16000 bestellt, aber nicht mal 4000 werden erreicht, geschweige denn die angepriesenen 6784.

Jetzt reicht es mir endgültig, ich werde die Tage einen Anwalt einschalten. Was für ein Glüch, dass ich bisher nur eine einzige Rechnung bezahlt habe.

Als i-Tüpfelchen bekomme ich jetzt Mahnungen von der Telekom für den 0900er Service. Die 1&1 Hotline läßt grüßen. Die haben wohl nicht an die Telekom gezahlt und die versucht jetzt ihr Geld bei mir zu holen. Ebenfalls ein Fall für den Anwalt, denn mit der Telekom habe ich keinen Vertrag.

Ich kann jedem nur raten die Finger von 1&1 zu lassen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 26 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 10 Kommentare abgegeben

Kommentar von justin (justn) 28.10.2008 um 20:23 Uhr
Was Du schreibst das ist alles normal bei 1&1 Der Kunde ist der zu dumm für 1&1
Kommentar von haudegen 28.10.2008 um 20:35 Uhr
So haben viele und auch ich 1&1 kennengelernt: Abgebrüht, Unverschämt, gnadenlos. Der Kunde ist der Bittsteller u. nur lästig bei Problemen. Einzig die Abbuchungen sind perfekt. Sagt viel aus
Kommentar von Nick 28.10.2008 um 21:36 Uhr
Hi, 0900er Mehrwertdienste laufen m.E. stets via Festnetz,ggf. während Anruf anhand entsprechender FritzBox-Leuchte verifizieren bitte,als Test i.d. FB keine Festnetztersatzverbindung zulassen. Gruß
Kommentar von der-ogo (ogo) 28.10.2008 um 21:47 Uhr
@Nick: sollte Pedi einen 16000 Komplett abgeschlossen haben, ist 1und1 der alleinige Vertragspartner. Also müssen die auch die 0900er Dienste bezahlen wenn dies der Kunde nicht tut.
Kommentar von StefanM 28.10.2008 um 23:37 Uhr
Nur meckern,dann geht doch zur shit Tcom,mein Gott lesen müsst man können da steht immer bis,und ausserdem lässt man die Leitung vorher prüfen!Depp
Kommentar von easy (isi) 29.10.2008 um 09:29 Uhr
selbst wenn die hotline 0800 kostenfrei wäre würden sich hier einige darüber auskotzen.
Kommentar von NordHessenStyle (NordHessenStyle) 29.10.2008 um 10:42 Uhr
Für alle die die Nase voll haben von 0180er Nummer Abzocke ----> http://www.tk-anbieter.de/0180/suche.html
Kommentar von Heinz Bledau 30.10.2008 um 06:44 Uhr
Habe das selbe mit 1und erlebt oder erbe es noch bin mitlerweile beim anwalt wo ich gehört habe das er 36 kunden hat gegen 1un1 wusste ich was 1und 1 für abzocker sind
Kommentar von Pedi 30.10.2008 um 10:26 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Pedi 09.11.2008 um 15:12 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken