Anzeige

von , über "1&1 DSL 6.016" von 1&1 , am um 22:54 Uhr

Bericht über die Hotlinekosten

Zur Ausbremsung von zB Ruebezahl eins vorweg,100%tige Wahrheit
wird garantiert.
Die Website von 1&1 ist gut eingerichtet und auch gegliedert.
Man kann zB auch einen Telefonbucheintrag beantragen.
Das wollte ich tun.
Habe die entsprechende Seite ausgefüllt und abgeschickt.
Nach einigen Tagen kam die Mitteilung "Fehler überarbeiten".
Ich konnte keinen Fehler erkennen und habe deshalb die Hotline angerufen.
Habe bewusst einen Werktag und vormittags gewählt.
Da bei den telefonischen Auswahlvorschlägen dieser spezielle
Fall nicht angeboten wurde,habe ich "Vertrag" gewählt.
Bekam verhältnismäßig schnell eine Ansprechpartnerin.
Sie fragte mich aus nach Telefonnummer,Name und Adresse,um
mir dann zu sagen,dass ich bei ihr verkehrt sei und sie mich
weiterverbinde.
Jetzt kam die berüchtigte Warteschleife.Das System versuchte
mich ca 10mal bei der Technik einzuwählen.Immer kam die
Ansage " zur Zeit ist kein freier Mitarbeiter verfügbar" dann
Musik und immer so weiter.
Endlich nach ca 15 Minuten hatte ich Erfolg.
Die Mitarbeiterin fragte mich wieder nach Telefonnummer,Name
und Adresse sowie nach meinem Begehr.
Sie konnte allerdings meine Frage bezüglich des Telefoneintrages auch nicht beantworten und ging sich
befragen.
Nach ca 5 Minuten von ihr die Mitteilung,das System erkenne
keine Umlaute und ich solle bei Namen statt ü - ue eintragen.
Habe mich schnell bedankt und aufgelegt.
Die ganze Aktion hat insgesamt 27 Minuten gedauert,davon etwa
5 Minuten sinnvoll gesprochen.(ein Schelm der dabei Zeitschinderei vermutet)
Jedenfalls wurden mir die 27 Minuten voll in Rechnung gestellt
was solls.Hauptsache die Auskunft war letztlich richtig.Wir
werden sehen.
Ein Apell an alle Pro-1&1-Aktivisten,in Zukunft Beiträge über hohe Hotlinekosten nicht voreingenommen als Lüge abzustempeln!

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
12 von 46 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von Realist 07.06.2009 um 08:57 Uhr
Wie oft braucht man die Hotline im Jahr? In deinen Fall waren es 5.13Eu andere sind auch nicht billiger! ZB. T-Online kostet 160Eu mehr im Jahr den Service zahlst du auch wenn du in nicht brauchst!
Kommentar von Foxi (Foxi) 07.06.2009 um 10:14 Uhr
Ich seh das nicht als Zeitschinderei. Bei knapp 2,5Mio Kunden und (ich schätze) 500 Supportern in Call Centern ist Warten halt angesagt.
Kommentar von fips (kurt 1) 07.06.2009 um 11:08 Uhr
Ich wollte eigentlich nur darlegen,dass Warteschleifen im Gegensatz zu verschiedenen Behauptungen,sehrwohl berechnet werden.Das war als ganz normaler und neutraler Bericht gedacht.
Kommentar von kritiker (Krittiker) 09.06.2009 um 01:05 Uhr
kurt 1, du irrst. Gebühren werden nur für die eigentlichen Gespräche berechnet, die Warteschleifen sind gebührenfrei.
Kommentar von fips (kurt 1) 09.06.2009 um 09:16 Uhr
@Krittiker, meine Uhr im Rechner zeigte 27 Min, meine Fritzbox zeigt 27 Min und auf der stehen sie auch. Offensichtlich wirst du mir gegenüber besser abgerechnet, denn der Bericht ist 100%tig wahr.,
Kommentar von fips (kurt 1) 09.06.2009 um 15:25 Uhr
Tut mir leid. Ich wollte natürlich schreiben "und auf der Rechnung stehen sie auch. Dein Name ist leider irreführend, du solltest dich lieber " Antikrittiker " nennen.
Kommentar von Methana (Tobias) 11.06.2009 um 17:25 Uhr
Bei mir wurde auch die komplette Zeit angerechnet. Habe ich nicht gefressen und Widerspruch eingelegt. Geld kam zurück!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken