Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 19:02 Uhr

das allerletzte !!!!

seit zwei jahren 1&1 kunde mit einer 16000 leitung, die nie wirklich störungsfrei lief..haben mittlerweile die 6.(!!!) fritzbox ausgetauscht bekommen, 3(!!!) mal besuch vom techniker gehabt, der sagt bei uns am anschluss wäre alles o.k.
fast täglich leitungsabbrüche,keine dsl-synchronisation, manchmal tagelang offline und somit keine möglichkeit online zu gehen geschweigedenn zu telefonieren, also: zum mindestens 188.mal die hotline anrufen,warten... und sich sehr sehr oft mit total banane mitarbeiter rumschlagen (Originalfrage eines mitarbeiters während der störungsmeldung :" telefonieren sie gerade über die leitung?")
sonderkündigung wird natürlich nicht seitens 1&1 akzeptiert obwohl dies eine klare nichterbrachte leistung seitens 1&1 ist ...glaube der weg zum anwalt bleibt mir nicht erspart. ich kann jedem nur DRINGEND von 1&1 abraten !!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 38 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Jason (Jason) 31.05.2012 um 21:08 Uhr
DRINGEND von 1&1 abraten? Mein 16000er Anschluß läuft seit Jahren mit voller Speed und mit geringsten, vernachlässigbaren Unterbrechungen. Es gibt auch sehr viele sehr gut laufende Anschlüsse.
Kommentar von Foxi (Foxi) 01.06.2012 um 17:35 Uhr
3mal Technikerbesuch und alle sagen: Alles in Ordnung. Da würd ich doch mal meine eigene Technik überprüfen.
Kommentar von Joergel (Joergel) 02.06.2012 um 22:43 Uhr
Seit 2 Jahren Kunde? Da hätte man problemlos bis 3 Monate vor Ablauf kündigen können. Wer das nicht macht, zeigt eigentlich das er zufrieden ist. Selber Schuld wenn der Vertrag sich dann verlängert...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken