Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 23:09 Uhr

Die gemähte DSL-Leitung

Ich habe zwar eine 16.000er Anschluss, bekomme aber nur ca 8.000 Durchsatz. Das liegt aber daran, das ich in der "Pampa" wohne, die Telekom wollte mir hier vor 3,5 Jahren, als ich zu 1&1 wechselte, nur einen 3.000er Anschluss geben.
Ich hatte bis jetzt nur zweimal einen Leitungstotalausfall, wobei der zweite auf dem ersten beruhte. Die Hotline war leider nicht immer sofort erreichbar bzw die Ansagen der Wartezeit falsch, so das oft mehrere Versuche nötig waren, durchzukommen. Kam ich durch, wurde ich meist ausführlich beraten. Das Problem bei meinem Anschluss ist: Die Leitung gehört anscheinend der Telekom, diese wird von Telefonica genutzt und anscheinend an 1&1 vermietet. Und für Leitungsreparaturen sind dann wieder Subunternehmer zuständig. Und da habe ich den Eindruck, dass es da etwas Chaos gibt.
Bei mir war im Juli die Leitung plötzlich "mausetot". Unglücklicherweise gab es vorher in der Gegend ein Gewitter, so das in der Umgebung auch das DSL gestört war. Erst als nach zwei Tagen immer noch nichts lief, wurde ein Technikertermin vereinbart. Ich weiß nicht mehr, wie oft Techniker da waren, die prüften und teilweise Leitungen neu verlegten. Bis irgendwann festgestellt wurde, das auf der Zuleitungstrecke, die eine Freileitung ist, ein Defekt vorhanden war. Als der Defekt lokalisiert wurde, legte ein Telekomtechniker eine "Aushilfsleitung" und beauftragte Subunternehmer, die Leitung richtig zu reparieren. Das dauerte etwa drei Wochen, da lief die Leitung wieder.
1&1 war so nett, mir einen Internet-Stick zur Verfügung zu stellen, mit 3 Monaten kostenloser UMTS-Einwahl. Allerdings, obwohl laut Vodafone bei mir UMTS möglich wäre, kam keine Verbindung zustande. Pech.
Drei Wochen später war die Leitung wieder tot. Und daran war das Zuständigkeitschaos schuld - und ein Rasenmäher. Das Subunternehmen hatte anscheinend die Leitung - die ja wieder lief - geprüft und in Ordnung befunden und nichts repariert, also die Aushilfsleitung nicht ersetzt. Das Problem: Der Telekomtechniker hatte diese Aushilfsleitung nicht in der Luft von Mast zu Mast der Freileitung gelegt, sondern am Boden, ins Gras. Und da dieses im Sommer wächst, kam irgendwer mal auf die Idee, das Gras zu mähen. Und die Leitung wurde mitgemäht. Eine Woche später war die Leitung (hoffentlich) richtig repariert, und seit Ende Juli läuft wieder alles, nicht mehr so hoch wie vorher, aber stabil. Ich drücke mir die Daumen, dass es anhält...
Im großen und ganzen bin ich mit 1&1 zufrieden. Es ist nur schade, dass 1&1 keine Annex-J-Anschlüsse anbietet, sondern immer noch - obwohl Komplettanschluss - Annex B.

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
33 von 68 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken