Anzeige

von , über "Doppel-Flat VDSL 50.000" von 1&1 , am um 09:43 Uhr

Die Maßeinheit für Pleiten, Pech und Pannen ist für mich 1&1

Also ich kann nichts über Dsl-Geschwindigkeit, Stabilität meines 1&1-Anschlusses schreiben. So weit bin ich nicht und ich hoffe mittlerweile auch dass es nie so weit kommen wird. Warum? Hier mal die Geschichte. Am 12.02.2010 habe ich bei 1&1 einen DSL-Zugang in Auftrag gegeben. Am 13.02.2010 habe ich die Willenserklärung zur Kündigung meines Festnetzanschlusses bei der Telekom an 1&1 gefaxt. "Schon" am 02.03.2010 wurde mir, per mail, der Eingang dieses Faxes bestätigt. Spät dachte ich, aber nicht zu spät, dachte ich, denn jetzt geht es aber los. Also dachte ich. Die netten Leute von 1&1 hatten noch eine Überraschung für mich vorbereitet. Diese erhielt ich am 09.03.2010. Da erhielt ich einen Brief. In diesem wurde mir mitgeteilt dass meine Willesnserklärung zur Kündigung des Festnetzanschlusses noch nicht vorliegt. Das verwirrte mich nun doch etwas. Also habe ich ein paar Euro, vielleicht auch ein paar mehr, investiert und bei der 1&1-Hotline angerufen. Dort wurde mir dann mitgeteilt dass die Willenserklärung nicht vorliegt und die mail die ich von 1&1 erhalten habe, haben sie nie an mich geschickt. Also habe ich nicht nur das Fax, dessen Eingang mir bestätigt wurde, nicht abgeschickt, nicht abgeschickt, schlimmer, ich habe scheinbar auch noch eine mail von 1&1 gefälscht und an mich selber geschickt. Diesen Sachverhalt habe ich dann mal an den neuen Chef für Kundenzufriedenheit geschickt. Man hat mir geantwortet dass man sich darum kümmern wird, usw, usf. Das übliche Vertrösten eben. So ging immer mehr Zeit ins Land, aber es passierte, bis auf einige Anrufe, nichts weiter. Irgendwann nach dem 20.04.2010 hatte ich aber den Kanal voll und habe noch mal bei dieser sogenannten Hotline angerufen und angefragt was ich tun muß um den Vertrag, der ja nie zustande gekommen ist, stornieren zu können. Dort wurde mir dann mitgeteilt dass mein Vertrag storniert sei und es deswegen zu keiner weiteren Bearbeitung gekommen sei. Klasse dachte ich, einfache Ursache, große Wirkung. Nun stand mein Entschluß entgültig fest. Weg von dem Verein, so schnell als möglich. Also gleich ein Schreiben mit dem Rücktritt aufgesetzt und an 1&1 geschickt, wohlgemerkt mit der Post, mails gehen bei 1&1, wie ich gemerkt habe, manchmal seltsame Wege. Der Empfang des Briefes und meine Bitte um Widerruf, wie sie es nennen, wurde mir auch am 29.04.2010 bestätigt. Allerdings benötigen sie dazu erst die Rückmeldung der Telekom. Warum auch immer. Aber dann wird man meinem Wunsch entsprechen und meinen Widerrufswunsch bearbeiten. Ok. Also dachte ich zumindest. Aber auch diesmal war 1&1 in der Lage mich zu überraschen. Ich erhielt gestern ein Schreiben vom 04.05.2010. Darin wurde mir folgendes mitgeteilt:

Sehr geehrter Herr B.,
sicher warten Sie schon auf die Schaltung Ihres 1&1 DSL-Anschlusses. Derzeit befindet sich Ihr Auftrag noch in der Bearbeitung bei unserem Technologiepartner. Uns ist bewusst, dass Sie sehr an einer zeitnahen Schaltung interessiert sind und wir setzen uuns für sie ein, damit die Bearbeitung durch den Technologiepartner schnellstmöglich erfolgt. Sobald uns der Schaltungstermin Ihres 1&1 DSL-Anschlusses vorliegt, informieren wir Sie unverzüglich. Uns bleibt an dieser Stelle lediglich, Sie weiterhin um Geduld zu bitten.

Mit freundlichen Grüßen
usw usf

Was bitte wollen mir diese Worte sagen? Reden die in ihrem Laden nicht miteinander? Weiß da die linke Hand nicht was die recht Hand macht?
Ich habe natürlich sofort eine mail an das Leitungsmanagement geschickt und ihnen mitgeteilt dass sie freundlicherweise auch mal die anderen Abteilungen über den Sachverhalt informieren sollten. Denn alles was ich will ist: KEINEN DSL-ANSCHLUSS bei 1&1. Nicht für Geld und gute Worte. Lieber meißle ich meine Nachrichten in Steinplatten und verschicke sie in Paketen!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
79 von 119 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von Börsianer 08.05.2010 um 10:53 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Czeppi 08.05.2010 um 11:22 Uhr
Wer billig kauft, kauft teuer.
Kommentar von Telekomiker (Telekomiker) 09.05.2010 um 12:50 Uhr
Wieso bist du dann gleich nicht bei der Telekom geblieben ? VDSL gibt es ja dort auch. Aber wie Czeppi schon sagt, wer billig kauft, kauft teuer.
Kommentar von dammi13 13.05.2010 um 15:26 Uhr
Lieber Peter, kann leider Deine Erfahrung nur bestätigen. Wollte nach dem Umzug zu 1&1 wechseln. Die kriegen es nicht fertig, einen Anschluss in der neuen Wohnung zu schalten.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken