Anzeige

von , über "1&1 DSL2+ (3DSL/4DSL) 16.000" von 1&1 , am um 02:04 Uhr

Durchwachsen

Ich bin schon seit ISDN-Zeiten bei 1und1. Meine Erfahrungen sind erst seit 3DSL eher schlecht- bis dahin war ich hochzufrieden. Vor allem mein 6000er-Anschluss war perfekt. Dann kam 3 DSL- erst über 1 Woche garnichts. Seitdem ( über ein halbes Jahr ) extreme Leistungsschwankungen von DSL 500 bis DSL 10000- im Durchschnitt zwischen 3000-4000. 16000 noch nie gemessen, trotzdem 16000 bei mir angeblich machbar sind. Anfänglich hatte der "Kundendienst" erstmal die Qualität meiner Anschlüsse und Leitungen im Haus infrage gestellt- komisch , wo doch vorher 6000 extrem konstant vorhanden waren. Die Schwankungen sind noch bei 3 weiteren Nachbarn in der Strasse vorhanden. Die Leistung ist bei 2en sogar noch schwächer als bei mir, die hatten auch vorher nur einen 1000er bzw. 2000er Anschluss. O-Ton Mitarbeiter 1und1 zu einem Nachbarn: "3000 ( bei 3DSL ! ) ist doch ganz o.k., sie hatten doch vorher nur einen 1000er". War mir sehr peinlich, da ich ihm 1und1 noch empfohlen hatte.
Übrigens in meiner Fritz-Box steht Annex-B. Diese Form des DSL geht nur bis 10.000. Trotzdem behauptet 1und1 mich mit 16000 angeschlossen zu haben. Die Angabe in der Fitz-Box muss, so ein 1und1-Mitarbeiter ein Software-Fehler der Firma AVM sein- soso. All das führt bei mir zu einer Negativen-Bewertung. Schade eigentlich, da ich früher- vor 3 DSL- absolut zufriedener 1und1-Kunde war.
Leider sind andere Provider nach Berichten von Freunden und Presse nun auch nicht gerade Empfehlenswert. Also ausharren und auf bessere Zeiten warten.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken