Anzeige

von , über "1&1 DSL 6.016" von 1&1 , am um 23:02 Uhr

Eine unendliche Geschichte...

Unendliche Leistungen, wir schreiben das Jahr 2006
das Traumschiff aus Montabaur steigt in unendliche weiten...

Mit tollen Werbeversprechen wird gegen den rosa Riesen die Werbetrommel gerührt. Ja das Angebot war gut 2006.2009 der nächste Krachen sechsfache Geschwindigkeit, kristallklare Telefonie und das alles zu einem Preis, der dem rosa Riesen das fürchten beibrachte.
Nur leider kam es wieder zu, das Versprechen nie eingelöst, die Leitung ist zu dünn, die Dämpfung ist zu hoch, der Port wird vom rosa Riesen nicht umgeschaltet... Ausreden, Ignoranz oder sogar Unfähigkeit? Zusätzlich das Problem mit der kristallklaren Internettelefonie... Ist man Internet hörte sich an wie die Netztelefonie vor 20 Jahren, ist man nicht im Internet und telefoniert geht es aber wie um Himmels willen sag ich meinem Androiden, meinem von Bill Gates gesteuerten Rechner oder sonstigen angeschlossenen Gerätschaften dass sie genau nun nicht aktiv sein dürfen, da ich gerade telefonieren? Denn jegliche Aktivitäten im Internet zerstören die kristallklare Kommunikation.
Technisch ist es nach einiger Überlegung auch durchaus verständlich warum bei schlechten Verbindungen ISDN und DSL immer noch getrennt sind aber dies scheint in Montabaur ignoriert zu werden.
Meine ehemals mit 1000 kbit superschnelle Leitung entpuppt sich heute als echter Flaschenhals, denn mit einer Uploadrate von 160 kb ist nun einmal nicht Kirschen essen, geschweige denn E-Mails zu versenden oder was noch viel schlimmer ist automatische Synchronisationsfunktionen vom Android Smartphone in die klaut zu ermöglichen ohne dass es irgendwo zu Störungen kommt.

Nach einigen 100 E-Mails mehr als 50 Telefonaten etwa zehn Briefen und der andauernd hoch qualifizierten Aussage des 1und1 Support, dass er nicht mehr auf meiner Leitung möglich ist habe ich doch frecherweise versucht das Recht auf Sonderkündigung geltend zu machen... Was entreißt sich der Kunde, man kann jedoch für eine 1000 kb Leitung immer noch 40EUR abnehmen denn seitens einen eins weiß man genau dass ich kein Gericht für einen solchen Betrag dazu hinreißen lässt ein Verfahren einzuleiten, welches vor der normalen Kündigung überhaupt abgeschlossen ist.

In der Zwischenzeit habe ich sehr viele Freunde bei 1und1 gefunden, mit denen ich täglich telefonieren, denn zum Glück ist ja dieser ist immer kostenfrei und beim wandern oder Autofahren kann man natürlich die Servicefreundlichkeit, die Kulanz und das Entgegenkommen von Einzel eins immer wieder infrage stellen.
Wie in einer Ehe man prüfe wer sich ewig mit 1und1 bindet...
Ich werde dies, auch wenn es der einzige Anbieter in der Welt sein sollte, nie wieder tun!
Vielen Dank für die schönen Stunden, liebe Freunde aus Montabaur
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 39 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Uweka (Uwe Kasper) 10.12.2012 um 00:50 Uhr
Dieses superhässliche Gesicht von einsundeins wurde hier sehr deutlich wiedergegeben>>>> wieviel verlangen die?? 40 Klocken... sprachlos: 300,00E müssten die1&1ler dir monatlich mindestens liefern!!!!
Kommentar von WolfB 11.12.2012 um 01:58 Uhr
Einstweilige Anordnung - Antrag auf Unterlassung stellen, wenn vorherige Termine Erfolglos
Kommentar von justus65 (nicht jetzt) 22.01.2015 um 19:57 Uhr
Nachtrag : Nachdem ich reumütig wieder zu Magenta gewechselt habe wurde mir unter vorgehaltener Hand gesagt, dass 1und1 NIEMALS einen Antrag auf Steigerung der Bandbreite gestellt hat.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken