Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 10:03 Uhr

Enttäuscht von 1&1

Ich habe endlich bei 1&1 gekündigt gekündigt und teile Euch mal meine Kündigungsgründe mit. Vorher war ich bei Aol und hatte niemals Probleme. Die fingen erst nach den Wechsel zu 1&1 an.
Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll und habe alles auf meiner Seite versucht die Probleme in den Griff zu kriegen. Alle Optimierungsveruche schlugen fehl einschließlig aufspielen neuer Firm Ware der Fritz-Box. Von Seitens 1&1 wurde nichts unternommen die Probleme in den Griff zu bekommen und als letzte Option blieb nur meine Kündigung.
Da ist erst einmal die DSL Geschwindigkeit von lediglich 500Kbit/S - 3000 Kbit/S. schwankend, je nach Auslastung und Tageszeit. Ja, ich weiß es heißt ja auch BIS ZU 16000 Wenn aus technischen Gründen, oder die Leitungsdämpfung der Last Mile zu hoch ist hoch ist kann niemand was dafür. Ich hatte einige Mal um eine Herunterstufen gebeten. Dies wird von 1&1 abgelehnt abgelehnt und ich werde das so nicht mehr hinnehmen.
Den Teuren Telefonsupport find ich auch nicht O.K. Zur Qualität und zur Kompetenz der Betreuung und des Services möchte ich lieber nicht sagen was ich denke (Abwimmelservice ?? ). E- Mail anfragen werden mit Standard Textbausteinen beantwortet, völlig aus dem Zusammenhang gerissen und wirklichkeitsfremd. Ich bin fast 60 Jahre alt aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Das ist wirklich unfassbar was da abgeht.
Telefonieren wird oft mit Störungen begleitet. Maxdomefilme stottern oder nur Standbilder. Es sind aber noch einige andere Gründe die zu meinem Kündigungsentschluss führte. Zum Beispiel Das Neukunden bessere Konditionen bekommen Aber ich will nicht alles schlechtreden. Meine Probleme müssen nicht auf andere zutreffen. Die Handyflat zB. für kostenloses telefonieren ins Festnetz ist spitze.
Im Übrigen lässt sich die Kundenzufriedenheit im Aktienkurs der United Internet AG. genau ablesen. Dieser Kurs spiegelt genau wieder wo es lang geht. Wenn auch Millionen andere zufrieden sein sollen bin es nicht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
32 von 38 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 10 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 23.10.2008 um 11:28 Uhr
Danke, ein angenehm sachlicher Bericht; @TomTom: auch Kommentare könnten sachlich sein, wenn man das nur will!
Kommentar von ronni (ronni aus berlin) 23.10.2008 um 16:06 Uhr
es ist einfachüberfällig, dass der verbaucher mehr rechtliche möglichkeiten bekommt, sich gegen diese 2-jahresknebelverträge zu wehren, wenn wie bei justn, die leistung nur minimal erbracht wird
Kommentar von ibi48 (rk) 23.10.2008 um 16:32 Uhr
Ja, man hat im Extremfall höchstens die Chance einer außergewöhnlichen Kündigung, von Schadenersatz oder sonstige Optionen ist mir jedenfalls nichts bekannt.
Kommentar von justin (justn) 23.10.2008 um 16:48 Uhr
Es ist bei mir eine normale Kündigung nach 2 Jahren.1&1 hat schon nachgefragt warumm ich kündige,obwohl ich im Kündigungsschreiben oben erwähnte Probleme mitgeteilt habe
Kommentar von Foxi (Foxi) 23.10.2008 um 17:53 Uhr
Aktienkurs und Kundenzufriedenheit sind aber 2 paar Schuhe. Neukunden werden überall besser bedient. Man war ja auch mal Neukunde. Ansonsten guter Bericht.
Kommentar von janineberlin 23.10.2008 um 18:29 Uhr
sehr sachlicher bericht.ich würde sagen,sei froh,dass du gekündigt hast und lass dich von 1minus1-anrufen nicht wieder umstimmen.bleib hart mit der kündigung
Kommentar von justin (justn) 23.10.2008 um 20:15 Uhr
@Foxi Sicher hast Du recht. Es war auch nur ein gedankenspiel von mir und trifft mitten ins Herz. Das ist aber meine persöhnliche Einschätzung. Kundenzufriedenheit + Aktienkurs gehöhren zusammen
Kommentar von justin (justn) 23.10.2008 um 21:45 Uhr
Ich bin nur einfach gestrickt ,villeicht drücke ich es mal so aus. Wenn ich als Kunde nicht überzeugt bin , kaufe ich keine Aktien vom Anbieter. Klingt irgendwie logisch.
Kommentar von easy (isi) 24.10.2008 um 16:07 Uhr
DIE 0900 NUMMER GIBS NICHT MEHR
Kommentar von Heinz Bledau 30.10.2008 um 06:53 Uhr
klasse bericht ich glaube er spricht vielen aus der Seele wie mir z.b

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken