Anzeige

von , über "DSL-HomeNet 16.000" von 1&1 , am um 12:06 Uhr

Kann nicht klagen...

Habe zum 3.7.2010 von Telekom zu 1&1 gewechselt.
Da der 3.7. ein Samstag war und ich keine DSL-Leitung hatte, rief ich die 1&1 Hotline an, die die Störung aufnahm. Am 6.7. kam ein Techniker der Telekom und stellte fest, daß schon kein DSL-Signal von draußen kommt. Die Telekom hatte schlicht und einfach das Aufschalten vergessen. Seit 6.7. läuft mein DSL wie geschmiert, sogar messbar schneller als das 16.000er vom rosa Riesen. Gelegentlich habe ich mal kleine Rauschfahnen beim VoiP....und einmal hatte ich nachts eine Störung beim DSL-Sync. Ansonsten keinerlei Probleme...und wenn ich mal bei 1&1 anrufe, dann hänge ich nicht länger in der Schleife als beim Mitbewerber....
Und unter uns: Die Fritzbox ist wirklich porno!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
27 von 73 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Jason (Jason) 24.08.2010 um 20:26 Uhr
Die neueren DSLAMs synchronisieren einiges besser, eine höhere Geschwindigkeit könnte daher rühren. Sync-Störungen eventuell durch andere User im gleichen Leitungsvierer.
Kommentar von Terra 24.08.2010 um 23:19 Uhr
Stimmt, die Fritzbox ist wirklich genial. Habe letzte Woche erst einen VPN-Zugang zu meinem Homeserver eingerichtet. Funktioniert tadellos. Nix mehr mit Brute Force Attacks auf Port 22 :-))
Kommentar von Foxi (Foxi) 25.08.2010 um 11:58 Uhr
Die Rechtssprechung spricht eindeutig von einer "vertraglich vereinbarten Form ". Dem Vertrag zugrunde liegen die AGB, denn nur unter deren Bedingungen schliesst ein Händler ja den Vertrag.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken