Anzeige

von , am um 12:39 Uhr

Kündigung bei 1&1

Anfang Mai 2007 wollte ich meinen Vertrag kündigen. Ich rief bei 1&1 an und erfuhr, dass mein Vertrag dann noch bis Jan 2008 läuft. Die Dame im Callcenter bot mir 20 Euro an, wenn ich erst im Oktober kündige. ich sagte ihr mehrmals und sehr energisch, dass ich das nicht will. Wegen der langen Kündigungsfrist sollte ich bei einer anderen Nummer anrufen. Das tat ich, aber habe auch nur Standardsprüche gehört. ein nochmaliger Anruf im Callcenter ergab, dass der Button für die Kündigung nicht aktiviert werden könne. Mir wurde gesagt, dass ich per Fax kündigen soll. Das tat ich. Ich bat um eine schriftliche Bestätigung, die ich natürlich nie erhielt.
Da das ganze schon sehr suspekt war, rief ich im September nochmal an, um notfalls dann noch kündigen zu können. Bei diesem Anruf wurde mir gesagt, dass mein Vertrag zum 05.01.2008 gekündigt ist.
Damit war für mich der Fall abgeschlossen.
Mit entsetzen stelle ich jetzt fest, dass mir die monatlichen 2o Euro immer noch abgebucht werden. Ein erneuter Anruf beim Callcenter ergab, dass mein Vertrag ungekündigt ist und bis 05.01.2009 läuft...
natürlich erreicht man als Kunden nie jemanden, der wirklich was zu sagen hat. Man darf email schreiben, die auch nur mit Standardemails beantwortet werden. Man hat keine Möglichkeit an die Firma direkt heran zu kommen!!!
das kann doch nicht sein!!!!
Das ist ganz billige Kundenverar......
Die wissen genau, dass der Kunde sich schwer tut seine Aktivitäten zu beweisen.
Also bitte passt auf, ich denke nicht, dass ich ein Einzelfall bin.
Ich finde es sehr traurig, dass eine Firma mit solchen Mitteln seine Kunden halten muss.....

Renate Kliem
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 22 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Altermann (Altermann) 11.04.2008 um 15:28 Uhr
Verstehe manche Menschen nicht,solche Dinge erledigt man-grundsätzlich-schriftlich(event.mit Rückschein).
Kommentar von haudegen 11.04.2008 um 19:43 Uhr
Habe die gleiche furchtbare Kündigungsprozedur durchgemacht. Man bekommt einen richtigen Hass auf dieses Unternehmen. Nie wieder 1&1. Nicht mal umsonst
Kommentar von hans köhler 11.04.2008 um 22:24 Uhr
nicht mal dann,wenn die für die nutzung geld bezahlen würden würde ich nur einen tag länger bleiben.ich habe alles gemacht,einschreiben,online,per fax und mail gekündigt.habe eine mail bestätigung bek
Kommentar von meisterxxl 12.04.2008 um 19:15 Uhr
Ich habe 1&1 auch wegen dem schlechten Service verlassen. Ich kann mich Frau Kliem nur anschießen. Ich bin jetzt bei KabelBW gelandet. Ist viel besser. Habe seitdem keine Telefonprobleme mehr.
Kommentar von Gerhard Schulze 13.04.2008 um 11:28 Uhr
meinen Vertrag werde ich fristgerecht per Einschreiben mit Rückschein Kündigen

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken