Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 14:39 Uhr

Kündigungsverweigerer

Ich wurde von freenet zu 1&1 zwangsumgesiedelt. Mit freenet war ich schon denkbar unzufrieden. Einen zufriedenen 1&1-Kunden hab ich aber auch noch nie getroffen, sodass ich online gekündigt habe.
Per E-Mail hatte 1&1 mir bestätigt, meine Kündigung vorgemerkt zu haben. Ein Bestätigungsformular sollte ich denen zukommen lassen. Der angegebene Link führte jedoch nicht wie angekündigt zum Formular. Vielmehr wurde ich aufgefordert, dieses erst telefonisch freischalten zu lassen.
Ich sprach also mit einem Kundenberater. Dieser war nicht gewillt, diesem Prozedere zu entsprechen. Zunächst befragte er mich nach meinen Gründen, die ich jedoch bereits mit der Online-Kündigung angegeben hatte. Da ich nicht bereit war, meine Entscheidung zu diskutieren, war der Berater nicht bereit, jenes Formular freizuschalten. Dies war jedoch der einzige Grund meines Anrufs, zu dem ich durch 1&1 aufgefordert worden bin.
Gleich nach dem Telefonat wurde mein Kündigungswunsch online als storniert ausgewiesen.

Ich ärgere mich über dieses umständliche Prozedere, das außerdem nicht so funktioniert, wie es schriftlich angekündigt wurden. Vielmehr ärgere ich mich noch über das unverschämte und unfreundliche Verhalten des Kundenberaters.

Daraufhin habe ich meine Kündigung auf dem Postweg eingereicht. Bin gespannt, was denen als nächstes einfällt.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 46 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 8 Kommentare abgegeben

Kommentar von easy (isi) 10.12.2009 um 15:14 Uhr
wieso nicht gleich mit der post? das geht auf jeden fall, aber wieso willst du eigentlich da weg?
Kommentar von Foxi (Foxi) 10.12.2009 um 16:23 Uhr
Gibts da nicht Sonderkündigungsrecht innerhalb von 14 Tagen wenn der Provider wechselt und man nicht mit will ?
Kommentar von Franz Neumann 10.12.2009 um 22:21 Uhr
@Foxi mir kommt es so vor das sie nur einen Aufhänger suchen um einen neuen Negativ Bericht zu schreiben! Wirst sehen es folgen bald mehr Berichte mit gleicher Aufmachung das ist hier schon Masche!
Kommentar von Mitschel 10.12.2009 um 23:06 Uhr
Also es gibt kein Sonderkündigungsrecht, da 1&1 die Freenet Internetsparte aufgekauft hat. Desweiteren belieben alle Freenet auch bei 1&1 bestehen, wer einen anderen Tarif möchte kann gern wechseln.
Kommentar von maikaefer64 (maikaefer) 11.12.2009 um 14:05 Uhr
Ein Bekannter von mir hat bei 1&1 per Einschreiben gekündigt . Ruckzuck wurde ihm die Kündigung per Brief bestätigt. Ohne Probleme. Wichtig ist bei Kündigung nur : PER EINSCHREIBEN, nicht per Mail.
Kommentar von egon k. 11.12.2009 um 17:37 Uhr
achtermann hat hier einen sachlichen bericht abgeliefert. die üblichen pöbelein einiger unverbesserlichen 1&1 jünger waren zu erwarten. besonders b. wieder im üblichen geistigen tiefflug.
Kommentar von Paul... 12.12.2009 um 09:50 Uhr
@bernhardli.Und was bist Du? Wenn vorhanden, Gehirn einschalten.
Kommentar von Demmel Tobias 19.12.2009 um 12:35 Uhr
Googelt mal fleisig über 1&1, Gerichtsverfahren ect, Dann kommt die Erleuchtung!! Das ist Geschäftsphilosophie in dieser Firma, zu betrügen und so Kunden zu binden.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken