Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 20:24 Uhr

Miserabel

Bei der kostenpflichtigen 0900-Hotline hing ich einige Male 5-10 Minuten in der Warteschleife (angeblich gebührenfrei), die offensichtlich völlig inkompetenten Mitarbeiter konnten meine Probleme (ständiger Abbruch der Internetverbindung, miese Downloadgeschwindigkeiten von meist zwischen 1000 und 3000 bei meinem DSL16000 Komplettanschluß, miserable Sprachqualität und häufige Abstürze beim Telefonieren) auch nicht lösen. Der Witz ist zusätzlich, daß die Telefonate zur 0900-Hotline dann nachweislich vollständig berechnet wurden, also auch die Zeit in der Warteschleife. Kaum besser sieht es aus, wenn man versucht, über Email Hilfe zu bekommen: standardisierte Antworten mit vorgefertigten Blocksätzen, die wenig oder gar nichts mit den geschilderten Problemen zu tun haben. Mein Empfehlung: Finger weg von diesem miserablen Anbieter!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
6 von 11 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 6 Kommentare abgegeben

Kommentar von Sunny 28.12.2007 um 17:19 Uhr
Vorsicht vor Rufmord ,dies könnte am Ende sehr teuer für sie werden!!
Kommentar von janineberlin 28.12.2007 um 17:21 Uhr
ähnliche erfahrungen habe ich auch gemacht, kann nur abraten. man kommt als kunde nicht zu einem anbieter um stress zu haben, nein, eher um lösungen zu finden. nur dafür ist 1&1 der falsche partner
Kommentar von Shadow 28.12.2007 um 17:33 Uhr
Hallo! Selbes problem gehabt! Wechsel das Y-Kabel des Routers/telefon gegen ein normales Netzwerkabel aus! Sollte helfen! Einfach nur Router zu Splitter verbinden! VERSUCHS MAL
Kommentar von sledge69 (sledge) 29.12.2007 um 12:46 Uhr
Rufmord ?? Eher ein Zustandsbeschreibung, auch wen dies die 'kompetenten' Profiseller in diesem Forum anderes sehen mögen......
Kommentar von Cora 29.12.2007 um 13:09 Uhr
Rufmord?
Kommentar von haudegen 29.12.2007 um 23:29 Uhr
Rufmord? Jetzt drohen die sogar! Also wer eine freie Meinungsäusserung nicht gelten lässt, der hat sich schon selbst disqualifiziert

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken