Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 15:20 Uhr

Miserabler Kundenservice

Mein Vertrag: Surf & Phone 16000 komplett. Ich habe zwischen 4000 und 7000, DSL Telefonie von Fall zu Fall mit Nachhall, erneutes Wählen behebt dann meist das Problem. Kein DSL Ausfall, keine Abbrüche beim Telefonieren, der Preisunterschied zwischen 6000 und 16000 eigentlich unerheblich. Also bin ich mit 1&1 rundum zufrieden, wenn

Ich überweise meine Rechnungen, lasse nicht Abbuchen. Der letzte Fall: Ich erhalte eine Mail, dass noch ein Rechnungsbetrag offen ist, Zahlung bis sonst Anwalt oder Inkassobüro und Abschaltung. Per Rückmail teilte ich die Überweisungsdaten der letzten sechs Monate mit. Antwort: Bitte überweisen Sie den noch offen stehenden Betrag. Nun Einschreiben an Montabaur. Antwort: Bitte überweisen Sie den noch offen stehenden Betrag. Erneutes Einschreiben mit Kopien der Kontoauszüge. Antwort: Bitte überweisen Sie den noch offen stehen Betrag. Erneutes Einschreiben, erneutes Einschreiben, erneutes Einschreiben. Und plötzlich, oh Wunder: "Nach eingehender Prüfung Ihres Kundenkontos können wir feststellen, dass alle von Ihnen getätigten Zahlungen eingegangen sind. Die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen".

Da irgendwann mal jeder Zorn verraucht, war ich gewillt, den Vertrag weiterzuführen, aber nun:

Mitte Februar neue Firmware aufs IPhone. Kleiner, einmaliger "Ausflug" ins Internet, Kosten dafür überwiesen. Anfang März Email Adresse eingerichtet. Neben Einbuchungen soll auch ein zweimaliger Datentransfer erfolgt sein. Per Einschreiben Einspruch mit Rechnungskürzung. Mail von 1&1: Zahlung bis sonst Anwalt oder Inkassobüro und Abschaltung. Erneuter Einspruch per Einschreiben und Mail. Antwort: Die ordnungsgemäße Abrechnung Ihrer Verbindungsdaten können wir bestätigen. Keine Antwort auf meine Fragen, keine Erklärung, nichts. Nun kam die zweite Rechnung, wieder mit Datentransfer und wieder Einspruch. Rückantwort: Die ordnungsgemäße Abrechnung Ihre Verbindungsdaten können wir bestätigen. Aufgrund von Datenschutzrichtlinien ist es nicht erlaubt IP-Adressen zu speichern. Aus diesem Grund können wir Ihnen nicht nachweisen, welche Downloads Sie durchgeführt haben. Erneuter Einspruch. Ach ja, es handelt sich um den Superbetrag von knapp 20 Euro.
Die Mailadresse habe ich auf dem IPhone schon längst deaktiviert, immer noch Rechnungen Datentransfer.
Vertrag gekündigt, Kündigungsbestätigung, zu Ende Oktober, erhalten. Für die Fortsetzung bietet 1&1 eine Gutschrift von 125,00 Euro und eine FritzBox . Vertragsverlängerung von mir abgelehnt.

Heute kam wieder eine Mail, Zahlung bis sonst Anwalt oder Inkassobüro und Abschaltung.
Der Stil von 1&1 ist wirklich umwerfend.

Liebe Mitarbeiter von 1&1. Um wie viel netter wäre ein Schreiben vom Kundendienst mit z.B. folgendem Wortlaut: Da Sie den ersten Datentransfer ohne Beanstandung bezahlt haben sind wir, nach Ihren Schilderungen, bereit auf die strittigen Beträge von insgesamt 20,00 Euro aus Kulanz zu verzichten. Wir würden und freuen, wenn Sie einer Vertragsverlängerung zustimmen.

Ich hätte bei so einem Brief auf die gebotene Gutschrift und auf die FritzBox verzichtet und einer Vertragsverlängerung zugestimmt, da ich die Gewissheit hätte, 1&1, ein super Kundenservice.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
44 von 95 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 9 Kommentare abgegeben

Kommentar von suncom05 16.05.2009 um 00:32 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Norbi 16.05.2009 um 15:42 Uhr
Kunde ist selber schuld! Warum vereinbart man nicht eine Abbuchung wie es üblich ist? Du brauchst ja nur 1 Cent zu wenig überweisen schon ist 1&1 in recht! Dieser Bericht ist ein Scherzbericht!
Kommentar von Realist 16.05.2009 um 16:09 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von kritiker (Krittiker) 16.05.2009 um 17:32 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Nelke 16.05.2009 um 19:09 Uhr
So was kommt dabei raus wenn sich Mahnung und Überweisung überschneiden.Warum richtest Du nicht eine Abbuchung ein? oder ist dein Konto nicht gedeckt? Solche Leute wie du sind sehr beliebte Kunden:-)
Kommentar von Foxi (Foxi) 17.05.2009 um 11:48 Uhr
Man sollte weder den Kunden noch den Anbieter pauschal verurteilen solange man die Fakten nicht kennt. Hört endlich mit den gegenseitigen Sticheleien auf.
Kommentar von haui 17.05.2009 um 17:16 Uhr
Wenn Argumente ausgehen, folgt Schwachsinn, wie: Zu wenig oder zu spät überwiesen, kein Geld auf dem Konto u.ä.
Kommentar von RessiX (RessiX) 21.05.2009 um 07:32 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von terraX (terraX) 23.05.2009 um 00:02 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken