Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 05:32 Uhr

"noch nicht gebrauchte Bundesländer" scheinen im Vorteil zu sein.....

Ich bin ein Wessi, welcher zu seinem Ossi 2006 zum Zusammenleben gezogen ist, und meine erste Tat hier war, meinen Kerl von AOL zu trennen, und weiter die Festnetz- und DSL-Hardwaretechnik über die Telekom laufen zu lassen, und als neuen Provider 1&1 einzuführen, was auf einen Schlag die Kosten um 60% gesenkt hat. Zeit meines Umzugs wurde im -ehemaligen- West-Stadtviertel von der Telekom grade ganz groß erkennbar an den neuen, unübersehbaren Vermittlungsschränken auf VDSL umgestellt. MEIN OSSI-MANN LACHT DARÜBER NUR MÜDE.... :-) Denn schon Anfang der 1990er-Jahre wurden hier im Dorf (PLZ 36448) von der Telekom SÄMTLICHE Hauptverbindungsleitungen und Knotenpunkte / Vermittlungsstellen AUSSCHLIESSLICH mit Glasfasertechnik realisiert, und paralell alle!! Hausanschlüsse mit neuen, heutzutage DSL-fähigen Kupferkabeln ausgestattet; --> weiter alle Kabel in hohlen Kanälen verlegt, so dass es -bei ausreichender Nachfrage Aller- nur noch eine Frage der Zeit / Technologie ist, bis in unserem Keller ein Glasfaser-Ende liegt, um Anschluss an >= 25-50 oder 100 MBit zu bekommen ohne bemerkenswert die Strasse aufzugraben, was derzeit jedoch bei keinem Anbieter für unser Grundstück bestellbar ist. *soviel Ehrlichkeit sollte sein...*

Seit obig beschriebenem Providerwechsel zu 1&1 gab es -UNGELOGEN- niemals nennenswerte Performance-Probleme, weder in Zeiten von 6MBit-Vertrag, noch aktuell von 16MBit-Vertrag, --> tagesübliche Schwankungen abgesehen; viele Messungen qua CB-Speedmeter zu XX-Zeiten durchgeführt, wo zeitweise schonmal einiges in die Knie geht, und evtl. alle (auch t-online[Hauptvermarkter 1&1 und DSL-Hardware ja Telekom]) gleichzeitig unterwegs sind; --> oder aber SpeedTestServer belastet sind und falsch messen, jedoch war die Leistungseinbuße niemals längerfristig, und hat keineswegs das Standard-Surfen beeinträchtigt, oder gar Online-TV oder Radio gestört, da die FRITZ-BOXen von 1&1 wohl ganz gut vorkonfiguriert sind.

1&1 Kundenservice:
Ich kann eher wenig dazu sagen, da wir ihn so gut wie nie gebraucht haben......SORRY :-( :-(

a) Für den Störungsdienst ÜBERHAUPT nicht, da es bislang keine nennenswerten Ausfälle gab, oder sie müssen zu nachtschlafender Zeit stattgefunden haben; -entsprechendes bestätigen wir auch für die Telefonie-Funktion eines 1&1-Anschluss. Geplante Netzausfälle wurden seit Jahren stets per Mail, längerfristige Schaltarbeiten auch per Post, mitgeteilt. AUSFALLQUOTE (in 5 Jahren) : man erreicht das Kunden-Callcenter per ECHTER Festnetznummer, muss kaum noch warten, und TATSÄCHLICH per (vertraglicher) "Phone-/Mobile-Flat" ohne einen einzigen Cent zahlen zu müssen, egal wie lange das Gespräch dauert!!!

Sicherlich sei es auch unserem Tarif geschuldet, welcher dann doch knapp 30 Euro pro Monat beträgt; -Fairerhalber sei aus Verbraucherintelligenz erwähnt, dass die Unternehmensleistung wohl kaum steigen kann, je mehr man sparen möchte.............

Garantiert gibt es jetzt böse bis unflätige Kommentare,
ABER:
1) ich+Mann sind 100% Privatanwender
2) ich+Mann haben gar nichts weiter mit 1&1 zu tun, ausser unserem Kundenvertrag; --> wir sind weder Profiseller, noch Angestellte von 1&1, oder der Unity-Gruppe !!!
3) ich+Mann sind von 1&1 auch nicht gekauft oder bestochen
4) Wir sind nur Privatanwender und geben hier unsere Erfahrungen wieder.

Beste Grüsse,
tom-darmstadt@gmx.de

==> NACHTRAG: :-(
Leider gibt es, nur wenige Kilometer entfernt, auch Ortschaften, welche vom www oder dem "Web 2.0" scheint noch -LEIDER- Lichtjahre entfernt sind; -- auch nahmhafte Unternehmen gehören dazu.....
Während "wir" schon chatten, müssen selbige "Flecken" auf einen Seitenaufbau warten, da haben wir schon locker ein Zimmer samt Tapeten neu renoviert......
...... --> oder wann sind Sie das letzte mal mit ISDN-64KBit (also HUNDERTMAL LANGSAMER ALS ÜBLICH) online gegangen?
--> LTE ist deren Hoffnung auf die Zukunft... !!!!!


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
12 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Frank01 19.02.2011 um 09:20 Uhr
Da gebe ich dir völlig recht. Hatte auch nie Probleme mit 1&1, nur die Fritzbox war nach 5 Jahren mal hinüber, was mal passieren kann. bekam auch schnell ne neue und ohne große Bürokratie
Kommentar von Foxi (Foxi) 19.02.2011 um 12:34 Uhr
Muss man nach 20 Jahren immer noch in Ossi und Wessi unterscheiden?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken