Anzeige

von , über "Surf-Flat 6.000" von 1&1 , am um 19:55 Uhr

Organisiertes (V)Erbrechen

Mal abgesehen davon, dass es wiederholt zu Netzunterbrechungen kommt, die Fritzbox neu startet, wenn 2 Telefonate gleichzeitig geführt werden, ist der Service von 1&1 vom Niveau her etwas, das man im Herbst unter feuchten Steinen findet. Dabei ist die Unsachlichkeit der (Un)Sachbearbeiter noch das kleinte Problem. Viel schlimmer ist die Abbuchung von Beträgen vom Konto, trotz Widerruf der Einzugsermächtigung und das im Voraus, 6 Monate über die Vertrags-Laufzeit hinaus. Festnetzgespräche werden trotz Flatrate berechnet, Vertrags- und Abrechnungsmodalitäten werden ohne Mitteilung geändert.
Beschwerden werden mit automatisierten Textbausteinen zusammenhanglos und weit weg vom Thema beantwortet.
Einige der vertraglichen Zusagen waren erst nach einem Jahr verfügbar.
Es ist ein Horrorladen, und die Vertragsbindung ist eine Geisselung der Menschenrechte.
Ich habe mich damals von dem Preisvorteil verleiten lassen. Aber hier spart man zu einem hohen Preis.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
16 von 20 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 6 Kommentare abgegeben

Kommentar von Jason (Jason) 21.02.2013 um 21:40 Uhr
Und wer soll das glauben? Schlecht geträumt?
Kommentar von Nosaj (User gesperrt) 21.02.2013 um 21:56 Uhr
Was soll denn dieser dumme, abwertende Kommentar? Diese 1&1-"Praktiken" sind nun wirklich bekannt, kann man, wenn man denn über seinen engen Horizont hinaus schaut, im Netz nachlesen/verifizieren.
Kommentar von Fridilinchen (Fridilinchen) 21.02.2013 um 23:20 Uhr
Na ja.... hier geht es nicht um den Abwertenden Beitrag die Abbuchungdn wurden getan nachdem die einzugesermächtigung
Kommentar von WattenIssenDattenOderWatt (User gesperrt) 22.02.2013 um 10:10 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von satansrache (satansrache) 22.02.2013 um 16:44 Uhr
Schon an der Überschrift kann man erkennen,dass die nachfolgenden Zeilen wenig konstruktives erwarten lassen.
Kommentar von Demonsrevenge (User gesperrt) 22.02.2013 um 18:38 Uhr
Der letzte Satz ist eine wichtige Aussage. So ist es vielen gegangen

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken