Anzeige

von , über "Doppel-Flat VDSL 50.000" von 1&1 , am um 08:32 Uhr

Schlechte DSL-Synchronisation mit Hinlatetaktik

Nach den ersten 2 Monaten bei 1&1 gab es mit meinem Anschluss folgende Probleme: Das DSL-Modem der Fritz.Box hat sich in unregelmäßigen Zeitabständen von 1 Minute bis 2 Stunden immer wieder neu synchronisiert. Ich habe mit der die Anzahl der Synchronsierungen (nach vorherigem Verbindungsabbruch) über die Eregnisanzeige der FB festgehalten. An manchen Tagen waren es bis zu 100 Verbindungsabbrüche. Damit einher geht gleichzeitig natürlich, dass laufende Telefonate unterbrochen und VPN-Verbindungen gekappt werden. Das ist extrem nervig! Aus diesem Grund stehe ich seit 4 Monaten mit dem Kundenservice in Verbindung. Seit 2 Monaten schreibe ich Kündingungsaufforderungen, da bereits 5 mal ein Techniker vor Ort war, um die Leitung, die TAE etc. zu überprüfen. Der Netzbetreiber sagt es liegt nicht an der Leitung und die 1&1 schickt immer neue Techniker. Es geht also hin und her. Erschwerend kommt bei mir hinzu, dass ich nur 400m von der nächsten Vermittlungsstelle weit weg wohne. D.h. für mein 50.000 DSL sollte ich volle Leistung erhalten. Das ist auch so .... manchmal. Alle 2 Wochen wird die Kapazität dann wieder auf 35.000 herabgesetzt, jedoch ohne dass sich dabei das Synchronisationsverhalten bessert. Die Einstellen der FB im Menüpunkt "Störsicherheit" bringen ebefalls keine Besserung. Auch ein kürzlich erschienenes Frimware-update hat keine Besserung gebracht. Meine TAE wurde ausgetauscht: keine Besserung. Die Leitung vom Wohnhausverteiler zur Vermittlungsstelle wurde 2x umgeklemmt: ohne Erfolg.

Ich bin am Ende meiner Gedult und erwägt nun andere Schritte, um dieser nervigen Geschichte ein Ende zu machen. Das alles passt sehr zu dem, was man von der 1&1 bereits kennt: "Wenn's funktioniert ist's gut. Aber auch nur dann."
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 38 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Jason (Jason) 03.05.2012 um 11:40 Uhr
Bei VDSL 50 ist 1&1 lediglich Reseller der Telekom. Hier ist also der technische Service der Telekom zuständig. Nur dieser kann hier die unbefriedigende Situation verbessern.
Kommentar von Foxi (Foxi) 03.05.2012 um 12:59 Uhr
Funktioniert das ganze denn wenn die Techniker vor Ort sind? Die sind übrigens von der Telekom, der ist auch Netzbetreiber. Zur Not auch mal die Fritzbox tauschen.
Kommentar von justin (justn) 03.05.2012 um 14:04 Uhr
Ist schon richtig was Jason sagt: Aber 1 &1 ist der Vertragspartner.Und 1&1 muss dann eben der Telekom auf die Finger klopfen. Der Reseller kann nicht sagen..da ich ich nichts mit zu tun
Kommentar von DomestosIstUngesund 04.05.2012 um 18:43 Uhr
Und sie lernen es nicht: DSL-Anbieter schneiden schlecht beim Service ab
Kommentar von Unityfan 07.05.2012 um 03:09 Uhr
@Planb: Stimmt. Er hat Unrecht. Nicht nur beim Service, sondern bei ALLEM: http://www.n-tv.de/mediathek/videos/ratgeber/Die-besten-DSL-Anbieter-article3379751.html

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken