Anzeige

von , über "1&1 DSL 6.016" von 1&1 , am um 01:26 Uhr

Unseriöser Geschäftspartner,"Verarschung"

Zwei verschiedene Probleme:
1. geschäftlich: Wollten zum 22.12.08 zugesichert Komplettanschluss bei 1und1. Das Problem ist, dass diese Abzockerfirma unsere wichtigste Telefonnummer(seit 17 Jahren bei etwa 2.500 Kunden und Partnern bekannt) nicht mit portiert hat, also abgeschaltet wurde. Kann ja alles passieren. Der Fehler wurde sogar schriftlich eingestanden. Aber: Eine nachträgliche Portierung wird mit einer erlogenen Begründung abgelehnt, angefragte Alternativen nicht aufgezeigt. Bereits am 22.12.08 vorsorglich ausgesprochene Kündigungen aus wichtige Grund (lt AGB möglich) wurden nicht beantwortet. Eine vierte Kündigung und gleichzeitige Vorstandsbeschwerde wurde wie immer per Mail vom sogenannten Kundenservice mit Hinweis auf eine 24ige Monatslaufzeit abgelehnt. Zum 13.01.09 wurde von der Telekom eine zusätzliche Leitung mit der bis dahin gesperrten Rufnummer geschaltet. Vom 22.12.08 bis 13.01.09 als Firma telefonisch nicht erreichbar, Haftungsansprüche der Kunden gegen unsere Firma, Vertragsausfälle, zusätzliche Kosten, Imageverluste(bei Anruf: Nummer ist nicht vergeben),zusätzliche erhebliche Kosten)interessiert 1und1 überhaupt nicht,Hauptsache 24 Monate bezahlen. 2.privat: War bislang von 1und1 überzeugt (hatte bisher DSL 1000 ohne Zusatzkosten), neuer Tarif 1und1 Doppel-Flat 6.000 für 29,99 Eur. Bis vergangene Woche die erste Rechnung kam mit einem Betrag von 34,98 Eur, ohne Begründung, ohne Hinweise. Eine Mailantwort besagte lapidar, im ländlichen Raum müsse man mit höheren Kosten rechnen. Daraufhin habe ich die Rückbuchung veranlasst und den korrekten Betrag überwiesen (mit entsprechenden Schreiben an 1und1. Heutige Antwort von 1und1: keine Erklärung zu den höheren Kosten und zur einseitigen Vertragsverletzung, 12 Eur Zusatzgebühren, bei Nichtzahlung wird der Anschluß zum 27.01.09 gesperrt. So werden rechtlich verbindliche Verträge von 1und1 einseitig geändert bzw. ausgelegt. Die Geschäftsführung blockt sich ab, selbst auf der Homepage der Firma findet man nur eine kostenpflichtige Faxnummer (unser Fax wurde nicht einmal beantwortet). Fazit: Überschäumende Werbung mit Tarifen und Hartware(Kundenfang). Wenn Vertrag besteht, werden die AGB nur einseitig ausgelegt. Die berechtigten Beschwerden des Kunden werden überhaupt nicht erwähnt und beantwortet. Beide Vorgänge liegen jetzt beim Anwalt.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 24 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von rexona (Layer8) 17.01.2009 um 12:08 Uhr
Der einzig richtige Weg, um zu Deinem Recht zu kommen, ist bei dieser Firma NUR per Anwalt. (eigene Erfahrung) Wünsche Dir viel Erfolg.
Kommentar von Foxi (Foxi) 17.01.2009 um 12:09 Uhr
In gewisser weise hat TomTom schon recht. Gerade im geschäftlichen Bereicht beginne ich nicht das Abenteuer VOIP.
Kommentar von Hecky 17.01.2009 um 16:05 Uhr
Hallo H.Rülke, wegen 12Euro Zahlungsverzug darf der Telefonanschluss nicht gesperrt werden !!! Laut §45 TKG muss der Verzug schon min 75Euro betragen! $19 ist seit 2 Jahren ungültig
Kommentar von haudegen 17.01.2009 um 23:52 Uhr
Das wahre Gesicht von 1&1: Knallhart und gnadenlos. Der Kunde wird rigoros abgefertigt und wie Dreck behandelt. Leider gibt es diesen Provider noch immer

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken