Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 11:58 Uhr

Unterirdische Bandbreite, falsche Versprechen, keine Kulanz

Habe einen 16MBit Vertrag. Vor dem Umzug kam auf meine konkrete Nachfrage die Zusicherung (natürlich nur telefonisch), dass auch am neuen Standort 16MBit möglich seien. Nach dem Umzug waren nur noch max. 7.1MBit verfügbar. Erst hinterher kam die Aussage, dass es technisch gar nicht möglich ist, mehr Bandbreite zu bekommen. Habe deswegen eine ausserordentliche Kündigung gefordert, aber 1&1 weigert sich hartnäckig. Bestehen auf AGBs, Vertragslaufzeiten und bieten nun einen 6MBit-Vertrag an, der mir aber - beruflich bedingt - nichts bringt. Gleichzeitig heisst es wieder, dass auch beim 6MBit-Vertrag die Bandbreite nicht garantiert werden kann (Aussage: BIS zu 6MBit, also wieder keine garantierte Bandbreite).
Wie bitte soll man mit solchen Augenwischereien und augenscheinlichem Kundenbetrug noch von einem einvernehmlichen Vertragsverhältnis sprechen!?
Ärgerlich, dass wohl nur mit einem Rechtsbeistand eine zielgerichtete Kommunikation überhaupt möglich ist. Ohne Anwalt macht sich's 1&1 scheinbar mehr als einfach (hatte mich bzgl. Kündigung auf das einschlägige Urteil vom "Amtsgericht Fürth, vom 07.05.2009 - AZ: 340 C 3088/08" bezogen. Interessiert aber nicht.
1&1 DSL ist nicht zu empfehlen (Hinweis: dafür ist die Mobilflat hinreichend gut).
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
36 von 66 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 14 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 07.04.2012 um 15:56 Uhr
Wenn du schon mit Urteilen kommst dann nimm das richtige: BGH Urteil Az.: III ZR 57/10. Damit scheidet eine Sonderkündigung bei Umzug aus.
Kommentar von Stenuz 07.04.2012 um 17:22 Uhr
1&1 war noch nie ein guter Anbieter, jedoch garantieren wird dir kein Anbieter eine Bandbreite, außer du holst dir SDSL. Probier mal Kabel-Internet aus, davon bin ich sehr begeistert!
Kommentar von Jason (Jason) 07.04.2012 um 17:48 Uhr
Das angegeben Urteil konnte nicht ziehen, siehe http://forum.wieistmeineip.de/anleitungen-erklaerende-texte/dsl-langsame-leitung-statt-schnellem-anschluss-ag-fuerth-urteil-v-07-05-2009-a_2053.html
Kommentar von Ede Weizenblume 07.04.2012 um 18:18 Uhr
Thx! Habe nun also noch ein Urteil inkl. Ausführungen, welches Umzug als Künd.-Grund ausschließt aber auf "Schlechtleistung" hoffen lässt (sind 7.1MBit bei 16MBit gut j/n?). Anwalt klärt vorab...
Kommentar von Ede Weizenblume 07.04.2012 um 18:27 Uhr
@Foxi: will wg. miesem Durchsatz raus, nicht wg. Umzug. @F.R.: "bis zu" ist verstanden, aber wieviel "bis" ist zumutbar und wann wird's dreist!? AGBs (im Detail) verstehen müssen: no comment ;-)
Kommentar von markus 74 07.04.2012 um 20:07 Uhr
@Ede dein anwalt hollt dich Garantiert raus, Meiner hat nur 100 Euro gekostet und das hat ich gelohnt, die schreiben laut Agb... um die Leute einzuschüchtern, hier wird mal abgezockt.
Kommentar von Fridilinchen (Fridilinchen) 07.04.2012 um 23:22 Uhr
Bei 6000 volle 16000 muss diese auch voll bezahlen. Ansonsten zahle ich nur die 6000 ! Also immer die 6000 bestellen. ! Dann kann nichts schief gehen.
Kommentar von justin (justn) 08.04.2012 um 13:31 Uhr
@ Jason Mag sein 1&1 was garantiert,nur halten tun sie sich nicht dran. Ich habs ja selber erlebt. Von 16000 gerade mal 2000. von wegen runterstufen. Das ist gelogen!!!
Kommentar von Flat 09.04.2012 um 14:50 Uhr
Wie können die 7.100 kbit/s seriös belegt werden? Bitte nicht mit dem Speedtest hier.
Kommentar von Ede Weizenblume 10.04.2012 um 22:24 Uhr
@Flat: fast jeden Tag geprüft, seit November 2011, morgens und abends via Sync-Info der Fritz!Box: nie > 7.081kBit/s, meist
Kommentar von Ede Weizenblume 10.04.2012 um 22:27 Uhr
...meist
Kommentar von Ede Weizenblume 10.04.2012 um 22:29 Uhr
Sorry, das Teil mag scheinbar nicht alle Operatoren. Sollte eigentlich heissen: meist kleinergleich 7 kBit/s Datenrate im D/L.
Kommentar von oligo (oligo.) 11.04.2012 um 01:36 Uhr
Vor einem Umzug ist es ratsam sich am neuen Wohnort bei den Nachbarn über die Leistungsfähigkeit verfügbarer Anbieter zu erkundigen. Hat mir vor Jahren geholfen. Bin seitdem mit 1&1 sehr zufrieden.
Kommentar von Ede Weizenblume 15.04.2012 um 13:20 Uhr
@oligo: kann man tun, aber hilft nichts, wenn es lt. AGBs + den Posts hier keine außerordentl. Kündigungsmöglichkeit gibt, falls die Bandbreite am neuen Wohnort tatsächlich schlecht ist.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken