Anzeige

Anzeige

von , über "DSL Basic / DSL 16" von 1&1 , am um 08:59 Uhr

Viel Geld für nichts

Vertrag geschlossen, 16.000er DSL. 5 Monate auf den Anschluss gewartet, währenddessen hat 1&1 gür jeden Taechniker, der nicht kam, knapp 60 euro abgebucht und schonmal monatlich die Grundgebühr erhoben. Nach ausführlicher Beschwerde Online bekam ich eine Erstattung. Dann: DSL16.000 sollte es sein, nichtmal 6.000 kam wirklich an. Kundenservice hatte 2 Auswege: 1. Pech gehabt (kein Scherz, die meinen im Vertrag steht ja nur "bis zu 16.000" drin) , 2. Neuer Vertrag, viel teurer, mit mehr Laufzeit. Nach Androhung von Klage kam ein Anruf: Ich könnte wenn ich wolle den Anbieter wechseln, es 1&1 mitteilen, und sie würden mich aus dem Vertrag sofort entlassen. Gesagt, getan, bin zu unitymedia gegangen. 1&1 hat die Änderungskündigung erhalten... und weiterhin monatelang Geld abgebucht. Bei einem Anruf beim Kundencenter wieder dieselbe (fast wortgenau) Antwort: Pech gehabt, gibt keine Notiz dazu, Sie müssen dann halt zahlen.
Das Problem: 1&1 hält nichts schriftlich fest, sodass man nie etwas gegen sie in der Hand haben kann. Einzig was schriftlich festgehalten wird ist, was 1&1 alles ablehnt. Selbst wenn man dem Kundencenter sagt man möchte eine Bestätigungsmail wird keine geschickt (was natürlich nur die eigene Erfahrung ist)
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 10 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 26.09.2017 um 15:32 Uhr
Kann ich nicht bestätigen. Wenn man eine Bestätigung haben möchte, bekommt man diese anstandslos von 1&1.Für unberechtigte Abbuchungen kann man Rückbuchungen vornehmen.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken