Anzeige

von , über "DSL 3.000" von Alice , am um 21:40 Uhr

Alice blamiert AOL

Alice ist unzumutbar. Seit Alice AOL übernommen hat, passiert eine Schote nach der anderen: Das Neueste: AOL Kunden, die mit dem Router online waren, werden herausgezwungen aus dem AOL Vertrag. Methode: Der Router lässt sich nicht mehr online stellen. Technische Hilfe zur Behebung des Problems wird nicht gegeben. Nachdem dem Kunden die Puste ausgeht ( bei mir waren es 3 Monate, die ich nicht online sein konnte) und der Kunde darum die Flatrate rückbucht und nicht bezahlt, wird dem Kunden gekündigt.
Und, gut aufgepasst. Für Alice geworben: Preis : 49 Euro pro Monat. Bei AOL hatte ich eine Flatrate für 19 Euro.
Applaus, Applaus für Alice. Tiefer kann man nicht sinken!
Berlin
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
5 von 13 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von NeverMind (NeverMind) 26.08.2007 um 22:07 Uhr
schau mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Next_Generation_Network Arcor, Alice, Versatel sind die die dieses System nutzen. Deswegen geht das ja auch "entbündelt". Die Fehlersuche ist aber olala.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken