Anzeige

von , über "Fun (16000)" von Alice , am um 15:48 Uhr

Alice- ein Irrenhaus

Bin seit Oktober Alice Kunde. War zuvor bei AOL, ist ja eh die gleiche Firma. Bei AOL hatte ich übrigens in all den Jahren nur ein einziges Problem. Ich kam damals nur per DSL ins Inernet, wenn ich den Telefonhörer abnahm. Also damals angerufen, der Techniker sofort "aha, Splitter defekt, wir schicken einen neuen". Habe ich 2 Tage später bekommen, alles lief wieder, ich war superzufrieden mit AOL. Dann am 19.10.09 der Wechsel zu Alice und damit nahm das Drama seinen Lauf.

Am 1. November wurde mir der AOL-Beitrag abgebucht. Auf meine Rückfrage kam erstmal gar nichts, dann Beschwichtigungen, dann hieß es, alles wäre richtig abgebucht worden. Anfang Dezember ist mir dann der Kragen geplatzt und ich ließ die 24,98 zurückbuchen.

Mit meinem Alice-Auftrag wurden mir noch 3 Sim-Karten aufgeschwatzt, die völlig kostenlos sein sollten, ich müßte nur die Gesprächsgebühren bezahlen, keine Grundgebühr und auch sonst nichts. Von wegen, Anfang Dezember wurde mir eine Aktivierungsgebühr von 84,67 Euro abgebucht. Wie sich diese Summe zusammensetzt, weiß ich bis heute nicht.

Gleichzeitig wurde mir auch noch 122,15 abgebucht, als Gebühren für die Zeit vom 19.10.09-31.12.09. Auf meinen Einwand, das wäre viel zu viel wurde ich an diese saubblöde Alice-Lounge verwiesen, die schon seit Mitte Oktober nicht richtig funktioniert. Ich kann bis heute keine Rechnungen abrufen.

Am 2. Dezember hatte ich dann die Schnauze gestrichen voll und habe gekündigt. Kündigung wurde natürlich abgelehnt, ich hätte einen 2-Jahres-Vertrag und könnte erst zum 19.10.2011 wechseln. Hätte ich solange bleiben müssen, ich hätte wohl Selbstmord begangen. Nachdem ich bei dieser unglaublich schlechten Hotline anrief und mich beschwerte erklärte mir einer dieser dummen, asozialen Callcenter-Agenten, ich hätte einen Vertrag unterschrieben, ich wäre zu blöd zum Lesen und außerdem noch zu doof um mich in die Alice Lounge einzuloggen. Mittlerweile ist die Kündigung durch, ich wechsle zum 31.01.2010. Ich kann nämlich sehr wohl lesen, und der Vertrag liegt mir schließlich vor.

Nach wie vor werde ich mit Rechnungen aller Art bombardiert. Gestern kamen gleich vier Schreiben von diesem Scheißverein. Natürlich gleich mit Androhung von Sperre. Zwischendurch kam auch mal ein Schreiben von jemandem mit etwas mehr Verstand. Darin wurde ich darüber aufgeklärt, die überhöhten Rechnungen kämen zustande, weil mit zusätzlich zu meinem Alice-Vertrag noch mein alter AOL-Vertrag berechnet wird. Ich soll jetzt einfach sämtliche Rechnungen bezahlen und am Ende der Laufzeit - also in 11 Tagen - würde ich den Reast dann zurückerstattet bekommen.

Ich lach' mich schlapp, nicht einen Cent würde ich zurückbekommen, soviel ist ja wohl klar. Die habe mich jetzt schon zweimal betrogen und bestohlen, ein drittes Mal lasse ich mir das nicht mehr gefallen.

Das erste Mal, daß ich beschissen wurde, war, als mir erklärt wurde, der Wechsel wäre kostenlos, ist ja nur ein Tarifwechsel. Dann wurden mir 40 Euro berechnet. Eine Frechheit, so zu lügen.

Das zweite Mal war dann die Aktivierungsgebühr für die "komplett kostenlosen" Sim-Karten. Nachdem ich sogar schriftlich habe, daß die Aktivierung kostenlos ist, heißt es plötzlich, "ein Mißverständnis" Haha, Aktivierung ist kostenlos, das wäre ein Startguthaben. Jede Wette, wenn ich mit den Karten telefoniere, wollen die von dem Startguthaben nichts mehr wissen und schicken eine Rechnung.

Jetzt wollen die doch allen Ernstes noch mehr Geld von mir haben und drohen mit Sperre meines Anschlusses. Hallo, geht's noch? Die sind einfach zu blöd, um endlich meinen AOL-Vertrag zu löschen.

Nebenbei bemerkt, die Geschwindigkeit hat auch nie gestimmt. Am Anfang waren es 5-6 Mbit, nach Beschwerden meinerseits wurde mir dann erklärt, ich wäre zu weit vom Hauptverteiler weg, es geht eben nicht mehr. Auf meinen Einwand, der Hauptverteiler steht direkt vor dem Haus und meine Nachbarn wären deutlich schneller hat man dann mein Profil auf 12 Mbit nach oben gesetzt. Soviel kam nie an. Habe mal testweise eine Fritzbox 7170SL angeschlossen und siehe da, 11,4 Mbit. Dann wieder das blöde Modem und wieder bloß 8,6 Mbit. Leider kann ich ohne dieses Modem nicht telefonieren, ich muß es also angeschlossen lassen. Abends ab 21:30 Uhr geht öfters mal gar nichts mehr, Geschwindigkeit etwa 170 Kbit, nichtmal mehr telefonieren kann ich. Ausrede von Alice: Die Telekom hat Schuld, die würde die Leitung drosseln. Ein schlechter Witz, da sorgt schon die Bundesnetzagentur vor, daß sowas nicht passiert.

Fazit: Bei Alice wird gelogen, daß sich die Balken biegen, es wird betrogen und der Kunde ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Probleme gibt's überall mal, niemand ist perfekt, aber bei denen hat das ganze schon Methode, vor allem bin ich ja kein Einzelfall. Ganz ehrlich, ich habe so was noch nie irgendjemandem gewünscht, aber Alice soll pleite gehen und die Mitarbeiter nie wieder einen neuen Job finden. Diese Firma ist dermaßen schlecht und unfähig, so was habe ich noch nicht erlebt. Kann nur jedem raten, sich einen anderen Provider zu suchen. Schaut mal bei den regionalen Anbietern, die sind deutlich besser. Und wenn es ein paar Euro mehr kostet, seid zufrieden und regt euch nicht auf. Mein Billigangebot hat mich in 3 Monaten jetzt über 200 Euro gekostet, da hätte ich gleich zur Telekom gehen können, das wäre viel billiger gewesen. Noch 11 Tage, dann bin ich endlich von dort weg.

Sorry Leute, ist länger geworden, ich habe einfach eine Scheißwut auf diesen inkompetenten Haufen.

Ach ja, nachdem ich Anfang Oktober den gesamten AOL-Beitrag bezahlt habe, müßte ich schon längst anteilig meine Gebühren zurückbekommen. Kriege ich natürlich auch nicht, war ja klar.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 21 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 8 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 20.01.2010 um 16:18 Uhr
So wie das hier beschrieben wird, kann ich mir lebhaft vorstellen, in welchem Ton der Kunde mit dem Betreiber umgesprungen ist
Kommentar von BlueDee 20.01.2010 um 17:09 Uhr
Sicherlich gibt es viel unglückliche Kunden (das ist bei jedem Provider so) aber die Mehrzahl der 2,4 Mio Kd. ist zufrieden, nur die Posten i.d.R. nicht - deshalb entsteht hier ein negatives Bild.
Kommentar von Heinrich VIII 20.01.2010 um 18:40 Uhr
Ach Drozella, mach diesen Zirkus mal mit und bleib dann noch höflich. Wenn du ständig nur belogen wirst. Da möchte ich dich mal hören.
Kommentar von Psychotic. 20.01.2010 um 19:15 Uhr
der Kunde hat ein Recht mit dem Betreiber nach belieben umzuspringen ich wäre dort hingefahren, aber nicht um dort, Höflichkeiten auszutauschen
Kommentar von ibi48 (rk) 21.01.2010 um 18:57 Uhr
Kann man eigendlich auch ohne Lounge nachlesen, Simkarten sind kostenlos, Aktivierungsgebühr ist gleichzeitig Startguthaben. Solange Mobile Basic von Alice zu Alice kostenlos ist, bleibe ich dabei.
Kommentar von feldtelefon (feldtelefon) 23.01.2010 um 16:47 Uhr
Selbstmord begehen, betrogen, belogen, dumme asoziale Callcenter-Agentin...ja, sag' mal: Geht's noch? Kann ich absolut nicht nachvollziehen, dafür fehlen mir scheinbar Deine Kraftausdrücke!
Kommentar von Froehlich 25.01.2010 um 00:32 Uhr
Finger weg von Alice
Kommentar von Stephan Knorr 09.02.2010 um 22:29 Uhr
Ich denke, du hast wirklich Pech gehabt. Das tut mir ja Leid, doch bin auch ich mit Alice im Großen und Ganzen zu Frieden.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken