Anzeige

von , über "Fun (16000)" von Alice , am um 17:32 Uhr

Am Anfang war ich zufrieden, später überhaupt nicht mehr

Als ich umgezogen bin brauchte ich einen Anschluss. Alice fand ich auf den ersten Blick überzeugend (hinsichtlich Preis und Leistung) und es war auch ein Vertrag ohne Mindestlaufzeit möglich. Da ich vorher 1&1 hatte (bzw. meine Eltern noch haben) und dort wegen diverser Gründe absolut nicht zufrieden war/bin versuchte ich es im guten Glauben mit Alice.

Da ich keine VOIP-Lösung für den Telefonanschluss wollte fragte ich vorab im Kundenchat nach, ob es sich bei dem angebotenen ISDN-Anschluss um einen "richtigen" ISDN-Anschluss handle. Der Kundenbetreuer bat um die Adresse welche ich ihm gab und nach ca. einer Minute antwortete er mir, dass es sich um einen richtigen ISDN-Anschluss handle.

Es schien mir quasi perfekt und ich bestellte (ohne Vertragslaufzeit). Ich wurde über jeden Schritt informiert, die Hardware wurde mir zugesandt und mir ein Termin mitgeteilt an dem ein Techniker kommen sollte um den Anschluss zu schalten. Der Termin wurde eingehalten und der Anschluss war geschalten, wieder perfekt.

Allerdings wurde ich schon durch die übersandte Auftragsbestätigung stutzig ob es sich tatsächlich um echtes ISDN handeln würde (Sphairon Turbolink IAD). Nach Recherche im Netz war klar, es ist KEIN richtiges ISDN. Die erste Ernüchterung, ich wurde also knallhart belogen. Wie in der Vergangenheit von freenet und 1&1 gewohnt.

Als ich Alice im Kundenchat zur Rede stellte wurde erst versucht "NGN" (so nennt sich VOIP bei Alice) schön zu reden. Als ich dann aber den Log des vorigen Chats (den ich natürlich gespeichert hatte) in den Chat kopierte bekam ich nur die folgende Standard-Antwort:

"Sehr geehrter Kunde,
die Live-Onlineberatung dient der Unterstützung bei der Erstbestellung eines Alice Anschlusses. Da wir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Möglichkeit haben, Ihre Alice Kundendaten einzusehen, können wir Ihnen leider nicht weiterhelfen."

Als ich die Kundenbetreuerin fragte, ob Sie das in Ordnung fände schrieb Sie mir "Da kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen.Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag." und beendete den Chat.

Das fand ich alles andere als Kundenfreundlich und vermieste mir direkt die Stimmung und den guten Ersteindruck.

Da ich nur einen Monat Kündigungsfrist hatte und sonst alles (auch das Telefon) gut lief und die Geschwindigkeit sehr gut war (ca. 15.000kbit) entschied ich mich dennoch, den Anschluss zu behalten.

Nach zwei Monaten bestellte ich dann Fastpath (heißt bei Alice Ping-Express) im Kundencenter um eine bessere Ping zu haben (wichtig für manche Online-Spiele). Die Bestellung war im Kundencenter einsehbar und dann nach ein paar Tagen verschwunden. Mein Ping änderte sich nicht und die Option tauchte auch nicht im Kundencenter auf. Scheinbar hatte etwas nicht geklappt. Also nochmal bestellt. Wieder das selbe. Daraufhin habe ich dann die Hotline angerufen was da denn los sei (einige Minuten gewartet, die Hotline ist auch nicht umsonst). Antwort: Fastpath ist nicht möglich, da die Technik an diesem Leitungsabschnitt das nicht unterstützt und das ich es bestellen konnte war ein Systemfehler. Na gut dachte ich, wenn das so ist wird es eben gekündigt, denn der Ping war absolut nicht spieletauglich (schwankte zw. 50-70ms).

Auf die Kündigung hin erhielt ich dann einen Anruf weswegen ich denn kündige und was denn schief gelaufen sei. So erläuterte ich dem netten Mann (wirklich nett) die Problematik mit Fastpath und er sah in seinem Rechner nach und meinte, natürlich sei das möglich und er könne es angeblich sofort aktivieren wenn ich die Kündigung zurück ziehe. Allerdings wollte ich mich nicht mehr auf solche Spielchen einlassen und verzichtete auf weiteres (vorallem auch wegen der Lüge mit dem VOIP-Anschluss).

Ich empfand Alice insgesamt als deutlich besser als freenet und 1&1. Der Service ok und freundlich und mit dem Anschluss hat alles einwandfrei geklappt. Allerdings wurde ich belogen was ich als absolute Unverschämtheit empfinde und die technische Kompetenz scheint auch nicht besonders gut zu sein. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, eine Hand weiß nicht was die andere tut. Ich hatte am Anfang ein gutes Gefühl aber wurde enttäuscht und war deshalb nur 6 Monate bei Alice.

Positiv kann man Alice auch noch anrechnen, dass sie bei der Kündigung keine Zicken gemacht haben. Die Portierung zum neuen Anbieter ging einwandfrei und ich wurde im Gegensatz zu 1&1 nicht mit Anrufen bombardiert. Hierzu leider noch etwas negatives: Nach der Kündigung konnte ich nicht mehr auf die Rechnungen zugreifen (nur online möglich) und somit nicht mehr nachvollziehen ob korrekt abgerechnet wurde. Trotz schriftlicher Aufforderung erhielt ich nie eine Endabrechnung (dafür aber eine Gutschrift bei der ich bis heute nicht weiß wofür diese war - eben wegen der fehlenden Rechnung).
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
17 von 19 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Putzig 28.12.2010 um 21:10 Uhr
Ja,Ja die gute Alice,erst wenn die Kündigung auf dem Tisch liegt,wird Alice munter.Davor wird alles schön geredet und per Textbaustein EMail abgefertigt.
Kommentar von wilson (Drozella) 29.12.2010 um 12:16 Uhr
Vielen Dank für diesen guten und sachorientierten Bericht!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken