Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Arcor , am um 00:12 Uhr

Lang, lang hat es gedauert

Ich kann nur müde lächeln, wenn ich Klagen über die Bereitstellungszeiten eines ARCOR-Anschlusses lese. Beauftragt am 22. November 2007, habe ich erst seit dem 28. Januar 2008 (!) Anschluß. Und das auch nur, weil ich als letztes Mittel direkt dem ARCOR-Marketingvorstand den Ausdruck mit dem Bestellstatus und der Drohung einer außerordentlichen Kündigung inclusive umfangreicher Presseinformation zugeschickt habe. Und siehe da, zwei Tage später hatte ich einen Anschalttermin! Ich kam mir vor wie in der DDR, wo ein Brief an "Erich" nicht immer, aber meistens half. Die übertragungsdaten sind korrekt, ich lasse auch jeden Tag hier messen.

Die Installation war wirklich einfach, die Easybox machte ihrem Namen alle Ehre. Mal sehen, wie die erste Abrechnung aussieht und was alles extra berechnet wird.

Die ständige Rufnummerunterdrückung einzurichten war ein Problem. Zwar mit beantragt, haben mir es die ersten beiden Serviceleute zwar versprochen, aber nix ist passiert. Der dritte meinte, dafür müßte meine Rechnung zwingend auf Onlinezustellung umgestellt werden und ich mir einen Arcor-Account zulegen. das verstehe wer will, ich jedenfalls nicht, aber da ich die Rufnummerunterdrückung unbedingt wollte, haben wir es eben so gemacht.

Es kann also nur besser werden mit ARCOR.

Nach etlichen Praxismonaten mit Arcor melde ich mich wieder.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
7 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Thomas Gemein 29.06.2008 um 23:55 Uhr
Rufnummern unterdrückung kann man über das telephon einrichten ob analog oder isdn "TECHNICK LÄSST GRÜSSEN"

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken