Anzeige

von , über "DSL 6000 - Preselection" von Arcor , am um 10:12 Uhr

Schlimm mit Arcor

Habe eine 6000 DSL von Arcor der ganz ok lief bisher.
Nur ab und zu mal internet weg oder gestört.
Aber ab anfang November geht nichts mehr.
Von anfang November bis Dezember war ich Stammkundin in der Störungsmeldung von Arcor.

Alle 1-3 Tage ist das DSL weg oder so stark schwankend in der Leistung das es nicht nutzbar ist. Seit ein paar tagen ist DSL sogar alle 1-2 tage oder jeden tag weg. Das mindestens für 4-6 std oft sogar den ganzen Tag.
Die Helpline ist ein witz!
Erst wird einfach mein DSL runtergestuft mit dem Satz dann läuft es und das Störungsticket gelöscht. Natürlich bringt das nie was. Dazu kommt der witz das jedes mal wenn das Ticket gelöscht is der fall nicht mehr exestiert und von vorne anfängt mit der nächsten Störungsmeldung.
Nachdem dieses runtersetzen natürlich nichts brachte hies es dann mein Kabel wäre auf einmal zu lang ( der verteiler steht vor dem Haus ca 20 meter entfernt). Als ich das angesprochen hatte hies es die Dämpfungswerte passen nicht was immer das heissen mag.
Das ging ca 2-3 wochen so mit immer und immer wieder selben ablauf.
Dann schickte Arcor mal echt einen Techniker raus der hat sein messgerät angeschlossen und meint ...alles klar Leitung ist gestört da muss Telekom ran. Es würde das stück Leitung betreffen wo nur die Telekom ran darf. Er würde direkt den Auftrag veranlassen.
Arcor löschte 10 minuten später mein Störungsticket der Fehler wäre behoben?! Natürlich kein auftrag an die Telekom!
Ein anruf später denn der Fehler war noch da hies es wäre ein Fehler passiert, Auftrag geht jetzt an die Telekom...geschah nicht wurde noch 2x zugesagt und auch nicht eingehalten.
Dann anfang Dezember hies es Fehler wäre erkannt wurden weil es mehrere Kunden in meinem Wohnbereich betrifft.
Arcor braucht 1-3 wochen um das zu beheben(ich glaube nicht das die das einhalten!). Meine Leitung wäre auf einem überlasteten "Strange", was immer das auch heist.

Finde es wahnsinn mit was Arcor die Leute hinhält und immer wieder was neues erfunden hat usw. Sollte der Termin von 1-3 Wochen auch nicht eingehalten werden wird der Vertrag gekündigt. Bis dahin sind insgesamt 8 Wochen rum wo das internet gar nicht oder extrem eingeschränkt funktioniert und das reicht für eine Kündigung.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 29 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken