Anzeige

von , über "DSL 16" von Congstar , am um 22:20 Uhr

Congstar Anmeldung - der blanke Horror

Ich war zuvor bei GMX (telekom-Reseller), wollte dann zu Congstar wecheln: das war der blanke Horror! Hat insgesamt 7 Wochen gedauert (!) - erst nach zigfachem Kontaktieren des Supports haben die das auf die Reihe bekommen. Das Unglaubliche: Bei jedem Anruf haben sie mir eine andere Begründung aufgetischt, warum mein DSL noch nicht gschaltet werden könne - mal war es GMX, die meinen Port nicht freigeben würden (stimmte nicht), dann war es die Telekom selbst, die meinen Port angeblich "reserviert" hätte (stimmte auch nicht) o-ton "da könne man jetzt garnix machen" , dann sei bei meinem Account "ein Fehler aufgelaufen" en man nicht fixen könne und ich müsste einen komplett neuen Account anlegen, was nur per telefon ginge - so zog sich das über Wochen, und wirklich keiner hatte dort Ahnung was er sagt/tut. Nach 7 Wochen funktinierte es dann doch, und seitdem geht es auch meistens problemlos.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
61 von 85 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von peki (Hanns Albers) 08.03.2008 um 06:26 Uhr
siehe auch: http://www.wieistmeineip.de/dsl-anbieter/Congstar/bericht-33430.html?done
Kommentar von TABITO (tabito) 08.04.2008 um 18:49 Uhr
Das Problem ist das Reseller wie 1und1 oder Gmx (beide United Internet also selbe Verein) nach Kündigungen stets die port's belegen da kann T-Online bzw Congstar gar nix dafür !
Kommentar von Marcel1143 06.06.2008 um 15:54 Uhr
7 Wochen? ist ein witz haben 5 Monate gewartet Das 1&1 hier endlich mal was macht!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken