Anzeige

von , über "DSL 16" von Congstar , am um 21:50 Uhr

Congstar täuscht Leistung vor, die es effektiv garnicht erbringen kann!

Umzug von Berlin nach Stuttgart.
Berlin 13 Mb/s (16 Mb/s Vertrag) Flatrate bei Alice.
Lief alles problemlos.
Wer kann mir in Stuttgart (Rohracker, 70329) auch 16 Mb/s. liefern. Alle sagten (Telekom, Alice usw. max. 6Mb/s mehr ist nicht drin-Verfügbarkeitscheck).
CongStar war die einzige Fa, die immer behauptete, sie können bis zu 16 Mb/s liefern.
Also warum soll eine 100%ige Tochter der Telekom das nicht können?
Nach Abschluß des Vertrages (noch kein Techniker vor Ort) habe ich wiederum angefragt, ob das auch stimmt mit den 16 Mb/s (Alice rief mich nämlich an und fragte, ob ich mir das habe schriftlich von Congstar geben lassen, denn anhand der techn. Gegebenheiten sind nur max. 6Mb/s drin).
Congstar meinte ja, wir können bis zu 16 Gb/s sicherstellen, aber dazu muss eine neue Leitung geschaltet werden (der Vormieter würde diese Leitung noch belegen). Das sollte nach einem Monat passieren. Auf Nachfrage bei CongStar, warum dies so lange dauere: Es dauert eben so lange und das können sie nicht beeinflussen.
Nach ca. 1 Monat erschien der Techniker der Telekom und schaltete die Leitung. Meinte aber auch, dass diese Leitung nicht mehr als 6Mb/s zur Verfügung stellen kann, weil der nächste Verstärker etliche km entfernt stehe. Er hat aber in ca. 500m Entfernung den neuen Schaltkasten für VDSL gesehen (ist aber noch nicht freigeschaltet).
Und so kam, wie es kommen mußte: Ich bin bei Congstar mit 4,5 Mb/s unterwegs.
Und fühle mich betrogen.
Denn in der Folgezeit wollte ich von CongStar wissen, warum die Leitung nicht mehr Kapazität habe. Bis ich dann endlich (nach mehreren vergeblichen Anrufen, langen Wartezeiten in der Hotline (zur Ehrenrettung von CongStar muss ich hier sagen, dass mir problemlos ca. 30 Euro für die langen Wartezeiten gutgeschrieben wurden) zur Technik durchgestellt wurde. Und der sagte mir ganz lakonisch, dass der nächste Verstärker in 3,2 km Entfernung steht und viele Teilnehmer an diesem Verteiler hängen und wir uns die Bandbreite eben teilen müssten.
Aber man hatte mir doch gesagt, dass eine neue Leitung auf Grund der Vormieterbelegung gelegt wurde. Das sei Quatsch gewesen meint er. Anhand der vorhandenen Unterlagen und Schaltungen stimmt dies nicht. Was jedoch richtig sei ist die Tatsache, dass man nicht bis zur Wohnung durchmessen konnte, da unterwegs eine Verschaltung vorgekommen ist (das hatte mir auch der Telekom-Techniker gesagt, dass unten im Haus am Hausverteiler-Anschaltpunkt eine Verschaltung gewesen sei). Schon auf Grund der Leitungslänge war von vornherein klar, dass gar keine hohen Bandbreiten bereitgestellt werden konnten. Und er sagte, dass er desöfteren von Kunden solche Probleme höre. Aber er sei die Technik und nicht der Vertrieb/Marketing.

Und ich fühle mich von CongStar verschaukelt!
Nie wieder CongStar!
Und ich kann alle Leute nur vor solchen Machenschaften warnen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
117 von 174 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von berndmobile (Bernd Zimmer) 14.10.2012 um 19:22 Uhr
Nun wenn doch soviele Anbieter sagen es sind nur 6 Mbits da, warum vertraut man einem dann der mehr bietet? hole Kabel deutschland, ide haben 32 Mbits :)

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken