Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Congstar , am um 18:02 Uhr

Eine Katastrophe

Habe im April einen Congstarvertrag abgeschlossen. Als ich angeschlossen werden sollte stellte der Monteur einen defekt an der Leitung fest, deshalb Auftrag an Congstar zurückgegeben.
Ich bekam eine Email, man wird sich zeitnah darum kümmern.Am
8.Mai wurde ich freigeschaltet.Die defekte Leitung wurde von
nun an ignoriert.Congstar hat zwar die monatlichen Gebühren pünktlich abgebucht, aber meine Einwände mit tollen Ratschlägen ( Rest an der Box usw )abgetan. Habe mich dann
selber um eine Reparatur der Leitung gekümmert und dies Congstar mitgeteilt.Glückwunschmail, das ich das ganz toll
gemacht habe, kam zurück.Die Bitte nach einem Techniker, der mich an die Hausverteilung anschließen möge, wurde wieder ignoriert. Mittlerweile hatten wir es Juli.Nach
einem Anruf beim Kundenservice meldete sich mitte Juli
die technische Abteilung bei mir,um einen Termin zum Anschluß zu vereinbaren.Konnte mir einen Wunschtermin aussuchen. Tags darauf wieder ein Anruf, es ist doch nicht
so einfach, da meine Leitung wegen der langen Nichtnutzung
abgeschaltet wurden ist.Ich müsse den Vertrag kündigen und
einen Neuen abschließen.Gekündigt hab ich, aber einen neuen
Vertrag, nein Danke.Trotz Rechnungswiderspruch kann ich das
Geld wohl abschreiben.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
64 von 99 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Hannes 18.07.2009 um 20:45 Uhr
was kann der Anbieter dafür,wenn du ne fucking Leitung hast?
Kommentar von Telekomiker (Telekomiker) 19.07.2009 um 12:03 Uhr
sie kann vieles.. bei der telekom das mit der defekten Leitung melden und die erledigen das halt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken