Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Congstar , am um 22:24 Uhr

Trotz zweiwöchiger Kündigungsfrist und Kündigungsbestätigung, keine Abmeldung

beim Netzbetreiber Telekom. Dadurch verhindert die Telekom-Tochter congster die Anmeldung meines neuen DSL Anbieters bewusst seit einem Monat. Der Netzbetreiber Telekom lehnt die Anmeldung easybells mit der Begründung "Andere Vetragsbindung" ab, obwohl der Altvertrag bei congstar seit mehr als zwei Wochen beendet ist. Die einzige Reaktion von congstar auf meine Aufforderungen zur Abmeldung beim Netzbetreiber sind immer wieder neue Angebote zu dessen sog. complett2 Paket. Inzwischen habe ich auch von der Telekom, tatsächlich völlig ohne jede Veranlassung, eine Auftragsbestätigung zu dem Komplettpaket der Telekom erhalten, dem widersprach ich zwar erfolgreich, doch ein DSL-Zugang liegt für mich offenbar in weiter Ferne. So viel kriminelle Taktit habe ich bei diesen Anbietern nicht für möglich gehalten. Vorsicht, die haben es offensichtlich so bitte nötig, Kunden zu halten, dass Ihnen jedes Mittel recht ist.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
101 von 183 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Braniff 12.02.2011 um 10:08 Uhr
dafür ist die Bundesnetzagentur da,Beschwerde schreiben und zusätzlich die Verbraucherzentrale,deren Anwalt wird Frist setzen Unkosten alle dem Verschlepper in Rechnung stellen

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken