Anzeige

von , über "DSL Mega/Option 16.000 (16.000/1.024)" von EWE AG , am um 17:17 Uhr

EWE - Ein Fall für den Staatsanwalt ?

EWE TEL GmbH - füher Teleos ist der kundenfeindlichste und unfähigste Provider den ich kenne.
Ich habe dort seit 2008 das Produkt : Teleos DoppelFlat Speed mit Analog-Telefonanschluss.
Doch statt des zugesicherten Downstreams v bis zu 16.000, erhalte ich seit 3 Jahren an "guten Tagen" bis zu 6000, meist aber lediglich 1200 - 3000 kbit/sec.
Der kostenpflichtige Kundenservice verwies mich auf die Formulierung "bis zu ..." und meinte, möglicherweise arbeite meine FRITZ-Box fehlerhaft.
Ich habe dann den abgelaufenen Vertrag gekündigt, worauf mir mitgeteilt wurde, eine Kündigung sei zu Zeit nicht möglich, da sich der Vertrag automatisch um 1 Jahr verlängert habe.
Man verweigerte zunächst eine Bestätigung der erneuten Kündigung und die Portierung meiner Festnetznummer und teilte mir dann nach nervigem, zeitraubendem Schriftverkehr mit, man werde den Vertrag wunschgemäß beenden und bitte um die Rückgabe des Endgerätes (minderwertiges Kabelmodem)
Die Portierung der Rufnummer sei kostenpflichtig und werde mir mit der Rechnung nach dem Kündigunstermin berechnet.

TELEOS-EWE Werbung seinerzeit :
"Bei allen Paketen jetzt 2 Monate Grundpreis frei
plus
Kein Einrichtungspreis und kostenloses DSL-Modem."
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 38 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von LuiseBerger 14.06.2012 um 07:51 Uhr
Habe ähnliche Erfahrungen bezüglich Kündigungszeitpunkt& Hardwarerückgabe in meinem Bericht vom 14.06.12 geschildert.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken