Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Freenet , am um 23:37 Uhr

im Grunde völlig OK

Die Übernahme der Rufnummern vom alten Provider hat nicht geklappt, weil dieser sie nicht frei gegeben hat. Ich hatte selbst vorher gekündigt und nicht durch Freenet kündigen lassen.

Dadurch ist mein Antrag bei Freenet in eine endlose Warteposition geraten, aus der es kein Entrinnen mehr gab. Problem aller Provider ist heute, dass es nur Standardvorgänge gibt und ein Abweichen davon nicht klappen will. Wenn also eine Rufnummer übernommen werden soll und das nicht klappt, kann man bis zum Sankt Nimmerleinstag warten.

Oder aber stornieren und neu bestellen ohne Rufnummernmitnahme. Und siehe da, dann geht's auch. Leider hat die Telekom dann noch mal ein paar Woche extra gebraucht, bis sie einen Techniker zum Anklemmen im Haus geschickt haben (ich war beim Besuch des Technikers dabei, weil der Hausmeister mich gerufen hatte).

Seit dem läuft alles gut. Bei der Umstellung auf Doppel-Flat und 16 MBit/s haben sie erst vergessen, die Begrenzung der Geschwindigkeit herauszunehmen. Auf eine Mitteilung über das Kundencenter hin war das aber nach 2 Arbeitstagen nachgeholt.

Die zusätzliche Verwendung von anderen SIP-Telefonnummern (hier Sipgate und VoipStunt) gleichzeitig macht keine Probleme. Die von Freenet gelieferte FritzBox macht alles, auch der Anschluss einer weiteren internen ISDN-Anlage an die Box und das Weiterleiten eingehender Faxe in PDF-Form an meine E-Mail-Adresse klappen wunderbar.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 35 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken