Anzeige

von , über "Flat 20.000" von Kabel Deutschland , am um 14:13 Uhr

Die schießen den Vogel ab

Im November 2008 hatte ich telefonisch einen Anschluss beantragt, damit ich nach meinem Umzug möglichst rasch wieder online bin. Am 26.11. erhielt ich eine schriftliche Bestätigung. Bereits am 02.12.2008 war von KD beauftragter Techniker einer Fremdfirma (AVC)in der Wohnung, um eben diesen zu installieren. Er stellte fest, dass der Verstärker gegen einen rückkanalfähigen ersetzt werden müsste. Hierfür benötigte er die Genehmigung der Hausverwaltung. Ein entsprechendes Formular ließ er vor Ort. Ausgefüllt ging dieses per Fax an die Firma dann am 15.12.2008.

Dann war es still. Am 09.01. erhielten wir einen Brief von KD, dass sie den Auftrag storniert hätten.
AVC meldete sich schließlich bei mir, dass Sie noch immer auf den Auftrag von Kabel Deutschland warten würden. Eine Nachfrage bei Ihnen ergab, dass Sie keine Genehmigung hätten. Wenn diese tatsächlich vorliege, würde das aber seine Wege gehen.

Die Fa. AVC hatte noch einige Termine mit mir abgesprochen (gesamt vier), aber die Genehmigung kam nie und so mussten diese allesamt im Sande verlaufen. Damit ging das Spiel dann erst richtig los. Geschlagene 90 Minuten brachte ich damit zu, unter verschiedenen Rufnummern (0180.., 0800...), die mir die Mitarbeiter von KD gaben, endlich zu erfahren, wo denn nun das Problem lag.
Die Genehmigung fehle noch immer. AVC hatte sie seit 15.12. vorliegen, aber sie wurde wohl nicht an KD weitergegeben. Ihre Mitarbeiter waren indes nicht so kulant, sich darum zu kümmern, diese von AVC anzufordern. Vielmehr verlangte man von mir, den ganzen Mist nochmals zu wiederholen. Alle Daten wurden erneut aufgenomen, sie schickten mir ein Antragsformular und ein Genehmigungsformular, diesmal von KD gestrickt, mit dem ich dann wieder zur Hausverwaltung rennen durfte, um mir erneut die Unterschrift zu holen. Gesagt getan, am 16.01. hatte mir KD versprochen, das gleich auf den Weg zu bringen. Am 23.01. ging dann der Brief tatsächlich bei mir ein. Bei der ganzen Sache hatte ich ein ungutes Gefühl und siehe da, ich wurde nicht (oder doch!) enttäuscht. Meine Nachfrage eine Woche später ergab, dass der Antrag noch nicht bearbeitet wäre, das aber schon bis 2 Wochen dauern könne und ich mir keine Sorgen zu machen brauche. AVC meinte dazu, ich solle doch eine Kopie der Genehmigung bereithalten und sie dem Tchniker bei Installation notfalls nochmals übergeben. Am 18.02. hatte ich erneut einen Termin mit AVC. Die Firma kam nicht, rief auch nicht an. Auf meine Nachfrage, was los sei, sagte man mir, der Auftrag wäre storniert worden, warum wisse man nicht. Ein Anruf bei KD 0180 ergab zwar, dass ein Strono vorlag, aber keinen Grund dafür. Der Anruf bei KD 0800 ergab dann, dass angeblich noch immer keine Genehmigung vorliege. Sicher verwundert es niemand, dass ich nun mit Kabel Deutschland nichts mehr zu tun haben will, nachdem ich nun drei Monate ohne Telefon und (privates) Internet dastehe. Warum man dort derart unfähig ist und obendrein sich selbst um nichts kümmern will, sondern alles auf den Kunden abwälzt, ist mir ein Rätsel. Insider tuscheln jedoch, dass KD Kunden gerne hinhält, wenn sie in einem Gebiet nur wenige Anschlüsse beauftragt haben, um zu warten, bis es mir sind und sich der Einsatz mehr lohnt. Besser als eine Absage "das lohnt sich für uns nicht, gehen Sie woandes hin", scheint ihnen dann die Möglichkeit, die Kunden solange hinzuhalten, bis die von selbst abspringen. Ich persönlich würde offene Worte bevorzugen, denn dann hätte ich nicht soviel Zeit mit diesen "Gurken" verloren.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 32 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Enzo (Enzo) 11.03.2009 um 13:26 Uhr
Hier bestätigt sich endlich meine Vermutung - was für ein Verein KD ist. Gekündigt habe ich da schon.
Kommentar von Krokodilklemme (Hans-Georg 2011) 23.07.2009 um 10:44 Uhr
Wie schon berichtet, habe ich mit KD andere Erfahrungen gemacht. Ich habe das Gefühl, daß die jungen Mitarbeiter bei KD noch kein Gutes Händchen für fachlich gute Subunternehmer haben.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken