Anzeige

von , am um 12:15 Uhr

Unprofessionalität kennen scheinbar keine Grenzen !!!

Die Geschichte geht weiter.
Nach vorzeitiger Vertragsbeendigung durch MaxxonAir zum 31.7.2011, habe ich fristgerecht am 1.8.2011 die Technik gut verpackt und mit einem versicherten DHL - Paket versendet!
(JJD14.10.353783243) die Rücksendung wurde auch von MaxxonAir entgegengenommen! ... Also zu 100% zugestellt !
Heute am 19.08.2011 kommt ein sehr unfreundliches Mahnschreiben mit der Androhung ich werde in 10Tagen 125,00Euro bezahlen dürfen weil ich "angeblich" meinen Rücksendeverpflichtungen nicht nachgekommen bin...so kann man natürlich auch Geld verdienen, Kunden-Abzocke nenne ich das ! Die Beweispflicht der Versendung liegt auf meiner Seite ... Aber DHL hat seine Arbeit gemacht ! Ich frage mich wie diese "GmbH" arbeitet und überhaupt noch Kunden hat ... Nun erwarte ich eine Entschuldigung und sollten Sie die Frechheitbesitzen die 125,00Euro ein zu fordern, gehts vor Gericht ! Ganz sicher !!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
29 von 36 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Jan aus Pankow 19.08.2011 um 17:36 Uhr
Antwort vom "Maxx" ... angeblich hätte ich 2009 ein Austauschgerät nicht zurück gesendet ! Diese Forderung ist längst verjähst ! Sie versuch "Alles" um Geld zu verdienen mit unseriösen Mitteln ...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken