Anzeige

von , über "Flat 18M" von NetCologne , am um 10:02 Uhr

Guter Service geht anders, ein langjähriger Kunde

Bin schon längere Zeit Kunde bei Netcologne und habe dort seit ca.2008
eine 18M Doppelflat.
Zuletzt habe ich mir einen Smart TV ( mit Internetanschluss) zugelegt, da ich nur ein einfaches Modem hatte kam mir das Angebot von Netcologne für Bestandskunden eines Fritzbox Routers gerade recht.
Also gekauft, wobei sich der Vertrag um 24 Monate verlängert, soweit so gut.

Nachdem ich dann alles angeschlossen hatte und auf die Internetseite des Fernsehherstellers ging, ging dort ein Popup auf mit der Frage ob ich nicht lieber eine Seite für eine langsame Internetverbindung laden möchte.

Nanu? langsam, 18M??

Am nächsten Tag zum Netcologne Fachhändler und dort nachgefragt und siehe da, nichts 18M sondern 8M.

Kundenservice kontaktiert mit dem Hinweis der über die Hälfte geringeren Bandbreite, prüfen wir, selbes Ergebnis, Leitung gibt technisch nicht mehr her.


Finde ich natürlich toll das ich auch mal erfahre das ich für 18M voll bezahle aber nur 8M erhalte, toller Kundenservice.

Mir wurde dann seitens des Kundenservice zugesagt 5.- Euro als Entschädigung pro Monat seit 2008 Vertragsbeginn 18M , empfand ich als fair, nur gesehen habe ich davon bis heute nichts.
Also leere Versprechung!

Mir wurden dann noch andere Optionen angeboten, die aber nichts an der Geschwindigkeit, und um die geht es mir, des Anschlusses ändern können, weil er seitens Netcologne technisch nicht mehr hergibt, obwohl ich den vollen Preis für eine Leistung bezahle die ich einfach nicht erhalten kann, also nichts mit bis zu..., weil es technisch seitens Netcologne überhaupt nicht möglich ist.
VDSL konnte mir auch nicht angeboten werden.

Habe mich dann ein wenig schlau gemacht über beworbene Bandbreite etc. und rechtliche Möglichkeiten.

Dabei bin ich auf ein Urteil des Amtsgerichts in Fürth vom 7.5.2009 gestoßen was meinem Fall ziemlich ähnlich ist.
Dort wurde ein Vertrag fristlos gekündigt weil die beworbene Bandbreite technisch nicht erreicht werden konnte aber der volle Preis entrichtet wurde und der Kläger hat dort Recht bekommen.

Wer es nachlesen möchte Bandbreite und Urteile in Suchmaschine eingeben.

Daraufhin Kundendienst angerufen mit der Bitte um Auflösung des Vertrags , müssen Sie schriftlich machen, geht aber auch im Shop.

Samstag dann mit Frau nach Bonn in Netcologne Shop,
Kündigung? Hier im Shop?
Nee das geht nicht, keine Vordrucke,
aber Kundenservice hat gesagt,
wohl keine Ahnung! so die Aussage.

Außerdem, Bandbreite laut Werbung nur bis zu... 18M
Gebühr aber nicht nur bis zu?
Und Urteil Amtsgericht Fürth? ja dann berufen Sie sich in Ihrer Kündigung darauf.

Dann nach Hause und Kündigung unterschrieben per Pdf Datei verschickt mit der Bitte um Bestätigung der selben und Hinweis wenn VDSL einmal anliegen sollte können Sie mich gerne wieder kontaktieren.

Rückmeldung der Weiterleitung meiner Mail, Antwort ca. 10-14 Tage.
Nach 14 Tagen da ich noch nichts gehört hatte mir aber einen neuen Anbieter suchen wollte angerufen.

Ja Sie haben noch Vertrag bis 2013
aber auch über die Hälfte weniger Leistung fürs Geld, Fürth lässt grüßen.

Ja das sehe ich bzw. kann Ihre Mails einsehen.

Und was ist nun mit der Kündigung zum 30.11.2011da ich mir einen neuen Anbieter suchen möchte, ja geht klar!
Kann ich mich drauf verlassen da Telefongespräch, nicht das ich nachher 2 Verträge an der Backe habe??
Nachher weiß keiner von etwas... nee geht klar Sie können wechseln.
Gut, zufrieden.

Daraufhin habe ich mir einen anderen Anbieter gesucht und dort einen VDSL Anschluss beantragt, den Netcologne mir nicht anbieten konnte.

Ein paar Tage später erhielt ich dann die Bestätigung meiner Kündigung zum 23.9.2013, wie 23.9.2013???
Siehe Aussage Kundenservice.

Wieder angerufen und gefragt ob Sie mich veräppeln wollen, hätte jetzt schon auf Grund der Aussage einen neuen Anbieter beauftragt schließlich hätte ich ein paar mal nachgefragt, ja das könnte Sie ja sehen anhand Ihres Computers, müsste wohl etwas schief gelaufen sein.
Dann schicken Sie mir bitte eine Bestätigung vorab per Mail, damit ich den Antrag beim neuen Provider nicht widerrufen brauche!
Das kann ich nicht, kann es nur weiterleiten an die zuständige Abteilung.
Und mein neuer Provider, Antrag und jetzt nur Durcheinander???
Tut mir wirklich leid, wird schnellstmöglich erledigt, gut 2 Tage, ansonsten stehe ich bei Ihrer Zentrale auf der Matte.
Ja das müsste gehen, mache einen extra Vermerk zur schnellen Bearbeitung.
Wäre mir recht da ich ansonsten denn anderen Vertrag widerrufen müsste und nicht noch mehr Durcheinander gebrauchen kann.

Habe ich etwas gehört oder eine Nachricht erhalten???

NEIN

Also Vertrag beim neuen Provider widerrufen und auf nach Köln-Ossendorf zur Zentrale um die Angelegenheit vor Ort persönlich zu klären.

Leider wusste man dort gar nichts von meinem Fall, na so was, nichts im Computer sehen Sie selber, vor ein paar Tagen konnte die Mitarbeitrin des Kundenservice aber noch alles einsehen, ein Schelm wer böses dabei denkt.


Und warum dann eine schriftliche Betätigung der Kündigung seitens Netcologne wenn auch zum 23.9.2013 ???

Weiß ich nicht so die Aussage des Mitarbeiters, kann es nur noch eimal aufnehmen.

Möchte die Angelegenheit aber jetzt geklärt wissen, darum bin ich ja auch hier.

Da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen bin ich nicht zu berechtigt außerdem steht ja auch nichts im Computer. Kann es nur noch einmal aufnehmen, müssen wir dann noch mal prüfen die Bandbreite etc.

Ist aber schon geprüft worden und habe Ihm die Mail, technisch nicht mehr wie 8M möglich, des technischen Suppor von Netcologne unter die Nase gehalten.
Da kann ich nichts zu sagen!

Aber Sie haben noch Vertrag bis 2013...ja das ist richtig,
aber keine entsprechende Leistung auch wenn bis zu...siehe Urteil von Fürth und nun?

Da kann ich nichts zu sagen!

Dann holen Sie mir einen Mitarbeiter der mir etwas sagen kann!

Das kann ich nicht! Warum? Ja wenn wollen Sie denn da sprechen? Sagen Sie es mir!


Wirklich kompetent, so stellt man sich Kundenservice vor, gelle!

Ich liebe so etwas, wenn schon Mist gemacht wird sollte man auch dafür gerade stehen, aber Hauptsache die Kasse stimmt, nur so hält man sich auf Dauer keine Kunden oder kann diese wieder zurück gewinnen.

Eine erste rechtliche Info durch die Verbraucherzentrale habe ich mir eingeholt

Alles weitere wird sich finden und wenn möglich und nötig auf dem Rechtsweg.




Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
30 von 48 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken