Anzeige

von , am um 10:48 Uhr

Katastrophaler Service

Technisch ist NC okay. Sollte man jedoch den Service (egal in welcher Hinsicht) benoetigen, ist man verloren und bleibt es auch.
Ich habe die komplette Bandbreite an Null-Service von NC erlebt: Vertrag (Business, da Firmenanschluss) wurde abgeschlossen, Geraetschaften waren da und angeschlossen. Kein Telefon, kein Internet funktionierte. Nach langem hin und her und vielen Telefonaten, erlaubte ich mir, mich telefonisch zu beschweren und teilte (sauer) mit, dass ich fuer den Anschluss nicht zahle, wenn keiner vorhanden ist. Daraufhin wuenschte mir den NC-Mitarbeiter einen schoenen Tag und legte einfach auf. Nach weiteren 2 Wochen (immer noch kein Anschluss) und vielen weiteren telefonischen Nachfragen, wo mein Anschluss bleibt, sagte mir eine NC-Mitarbeiterin, die den Fall im System aufrief "oh, na ja, Sie warten ja wirklich schon eine ganze Weile. Ich werd das mal vermerken". Nach 30 Minuten hatte ich ploetzlich meinen Anschluss.
Ergo: Nach meiner Beschwerde landete ich scheinbar auf einer "schwarzen Liste" und wurde dem Anschein nach "absichtlich" auf eine "Spezial"-Wartelite gesetzt.
Nebenher frug ich die o.g. Mitarbeiterin von NetCologne, warum der Service so schlecht funktioniere. Sie sagte: "Sie sind Privatkunde. Firmenkunden haben bei uns Prioritaet"! ??? (ich hatte einen Vertrag als "Firmenkunde" abgeschlossen..). Das sagte ich Ihr auch. Sie: "Keine Ahnung. Dann muessen Sie das nochmal schriftlich beantragen". Gesagt getan und endlich war ich Firmenkunde.

Nach ueber einem Jahr zogen wir um. Alle erforderliche Infos frueh genug NetCologne schriftlich mitgeteilt (wir wollen den Anschluss mitnehmen). NetCologne teilt uns mit, dass Sie uns unter der neuen Adresse keinen Anschluss bieten koennen und wir gegen die "Kulanz"-Summe von 99,- (runtergerechnet von ca. 400,-) vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen koennen. Schriftlich teilte ich mit, dass wir ja gerne Kunden bleiben wollen wuerden, jedoch NetCologne aus technischen Gruenden den Vertrag nicht mehr erfuellen kann. Wozu sollten wir dann fuer diese Unvermoegenheit zahlen? Antwort von NetCologne: "Ein Umzug ist das Problem des Kunden, nicht der Firma NetCologne". Desweiteren drohten sie auch gleich mit einem Inkassounternehmen, sollte ich die Summe nicht zahlen.
Natuerlich kuendigte ich schriftlich sofort saemtliche weitere Vertraege mit NetCologne. Zudem kuendigte ich ebenfalls die Einzugsermaechtigung auf mein Bankkonto und forderte eine schriftliche Bestaetigung an, die jedoch nicht kam. Stattdessen fanden weitere Abbuchungen von meinem Konto statt und die Kuendigungen wurden komplett ignoriert. Erst nach einem sehr boesen Brief und unter Androhung gerichtlicher Schritte wurden meine Kuendigungen bestaetigt.
Darueberhinaus meldete ich diese Vorgehensweise von NC der Bundesnetzagentur. Die teilten mir mit, dass ihnen diese Vorgehensweisen bereits bekannt sind und dass die Bundesregierung bereits an einem entsprechenden Gesetz arbeitet, um solche Methoden in Zukunft zu unterbinden. Zurzeit jedoch haette ich nur die Moeglichkeit, zivilrechtlich gegen NetCologne in dieser Sache vorzugehen, was natuerlich selten jemand macht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 25 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken