Anzeige

von , über "MultiKabel 2 M" von NetCologne , am um 20:56 Uhr

NetCologne: Der Spass geht weiter

Ich hatte mich Ende Dezember bereits hier über NetCologne ausgelassen:

http://www.wieistmeineip.de/dsl-anbieter/NetCologne/bericht-1005.html

Meine Hoffnung war, dass sich hier etwas bessern würde, was die Einstellung dem Kunden gegenüber bzw. was die Reaktionszeit betrifft. Nun, bis auf ein Telefonat mit einer recht netten und kompetenten Person konnte man den restlichen Support in der Tonne rauchen.

Nun habe ich also nach dem ganzen Ärger eine Gutschrift von 50 Euro zugesagt bekommen und unter der neuen Adresse (ein Umzug stand bevor) sollte ich Multikabel-Kunde sein. Zugegeben, mit dem neuen Modem/Anschluss hat sich die Geschwindigkeit gebessert - meine 2M bekomme ich nun voll.

Was mich allerdings so richtig ank**** ist die Tatsache, dass es einen Monat gedauert hat, bis endlich die Leitungen hier im Neubau gezogen wurden (Mißverständnisse und andauernd neue Termine zeugen nicht gerade von geistiger Stärke der NC -Mitarbeiter.)

"Wir müssen ihren Termin leider vertagen, da die Telekom keine Telekom-Kabel bei ihnen vor Ort gefunden hat"

"Richtig, kann sie auch nicht, da dies ihr eigenes Netz (NetCologne) ist. Ich bin hier Multikabel-Kunde!!!"

"Aha, da haben wir wohl etwas falsch verstanden. Wir kommen dann in 2 Wochen nochmal"

Dann standen sie dann irgendwann vor der Tür wie die Bratkartoffeln und wollten das Modem anschliessen, mussten aber feststellen, dass die Kabel ja noch gar nicht gezogen wurden.
Der Techniker vor Ort fühlte sich nicht befugt und hat alles wieder eingepackt. Wieder mehrere Tage Wartezeit...

Nun hatte ich also den gesamten Januar kein Telefon, kein TV und auch kein Internet.
Trotz allem bekomme ich die Grundgebühren aufgerechnet, da der Anschluss ja wohl geschaltet war. Das Tüpfelchen auf dem i: Man hat mir von dieser Aufrechnung meine 50 Euro Gutschrift abgezogen.

Fakt ist:

1) Ich habe keine Kosten im Januar erzeugt, aber dennoch eine Rechnung für die Grundgebühren zugestellt bekommen.
2) Ich bekomme von dieser (eigentlichen) Null-Rechnung 50 Euro abgezogen
3) Es heisst von NetCologne aus, dass man ja nun quit sei

Beschwerde-Mail geschrieben und eine "nette" Dame meldete sich eine Tag später telefonisch bei mir.
Ich habe ihr versucht klarzumachen, dass ich eine Rechnung für eine Leistung erhalten habe, die ich einen Monat nicht habe nutzen können.
"Ja aber sie haben doch nichts gezahlt - wir haben ihnen ja die Gutschrift davon abgezogen"
"Haben sie aber warum zieht man mir die Gutschrift von einer Rechnung ab, wo ich ohnehin nichts hätte zahlen müssen"
"Doch hätten sie, die Anschlüsse waren ja bereits bei uns im System geschaltet"
"Also habe ich zahlen müssen, für eine Leistung, die ich nicht habe in Anspruch nehmen können, da man bei NC MIst gebaut hat?"
"Nein, sie haben ja nichts zahlen müssen - sie hatten doch die Gutschrift."

So ging es mehrere Runden und man drehte sich fröhlich im Kreis.
Irgendwann hatte sie keine Lust mehr und tat das Gespräch als erledigt ab.

Jo, nun gehts dann doch zum Verbraucherschutz.

Leute: Finger weg!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 49 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken