Anzeige

von , über "DSL 16.000" von O2 , am um 18:44 Uhr

Enttäuschter Kunde -> auch nach Integration von Alice

Meine regelmäßigen Speedtests ergeben stets einen miserablen Wert des Dowstreams bei O2 DSL - nicht nur unter wieistmeineip.de.

Eigentlich habe ich einen IP-basierten DSL 16.000 Anschluss ursprünglich bei Alice abgeschlossen. Ein sogenannter NGN - ein Anschluss der nächsten Generation. Dass wäre der zu erreichende Optimal- bzw. Soll-Wert.
Effekiv erreiche ich jedoch nur knapp die die Hälfte davon! Da kann ich mir gleich einen DSL 8.000 Anschluss holen, wenn das ausschließlich den realisierbaren Ist-Wert der Geschwindigkeit darstellt!

Absolut negativer Erfahrungsbericht / negative Bewertung nach knapp 1 1/2 Jahren verfügbarer Testzeit!!!

An meiner Hardware kann es nicht liegen - diese ist auf den heutigen Stand der Zeit. Wireless und by wire angeschlossen, erhalte ich Zuhause (netzintern (Intranet)) Top-Speed, Cat6-Kabel und optimale Einstellungen in Soft- und Hardwareebene tun ihr Übriges dazu. Die Kupferleitung im Haus ist nicht alt und mein vorheriger DSL-Provider hat jahrelang die Bandbreitenleistung auch wie angegeben in DSL 16.000 Geschwindigkeit erbracht.

Diese Art technischer Umsetzung im Raum Fürstenfeldbruck geht heutzutage im Bereich steigender Bandbreiten und kräftiger Marktkonkurrenz einfach nicht mehr.

Ich war während meiner Arbeit als leitender Angestellter im Home Office (bei einem bekannten Mobilfunkprovider zugleich als Leitung des Postwesens als auch stv. Leitung des Verwaltungsbereichs) und bin aktuell, parallel zu meinem Praxisstudium-Studium zum Gepr. Wirtschaftsfachwirt IHK, teilweise vom schnellen und zuverlässigen Internetanschluss abhängig. Es nervt, wenn bei ausgiebigen Recherchen im Internet der Seitenaufbau teilweise stockt oder ein PDF unendlich Ladezeit verlangt. Und in meiner Freizeit Youtube-Videos einfach wieder ewig Buffering unterliegen.

Ob es sich "nur" um eine ebay-Ersteigerung handelt, bei dem die RTT-Zeit einen Schnäppchen-Deal vermasselt, bzw. der PING von bis zu 60 ms, oder ein Trade von Aktien; oder über unser VPN Daten zu einem Verwandten oder Daten in die Cloud transferieren muss, respektive Daten auf mein lokales NAS; da benötigt der Kunde einfach die Leistung, für die man auch viel Geld bezahlt hat.

Bei zeitkritischen bzw. bandbreitenintensiven Anwendungen treten nicht hinnehmbare Probleme auf. Dafür gebe ich nicht gerne 30, 15 oder auch nur 0 Euro/mtl. aus!

Ich renne doch heutzutage einem Provider nicht hinterher. 3 Besserungsversuche während der gesamten Vertragslaufzeit wurden bemüht. Trotzdem wurde bis heute KEINE BESSERUNG erreicht.

Jetzt publiziere zum Ende des Vertrages eine aussagekräftige Kritik und hoffe, somit eine Besserung im Technik-Level bei O2 zu erreichen, sollte ein aufmerksamer Mitarbeiter darauf stoßen.

Denn einen Lichtblick gibt es - zumindest die Mitarbeiter des Kundenservice arbeiten kundenorientiert, waren immer sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit - in Rahmen ihrer Möglichkeiten.

MFG aus FFB
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 21 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken