Anzeige

Anzeige

von , über "O2 my Home M (50 MBit)" von O2 , am um 22:40 Uhr

o2 Bewertung. Review. Der schlechste Service ever.

Mit dem o2 habe ich die schlimmste Erfahrung, die ich je mit einem Telekommunikationsunternehmen hatte, gemacht. Nach meiner nachfolgend dargestellten Geschichte bin ich der Meinung, das ist Betrug und ich kann nur jedem empfehlen, mit dem Anbieter keine Verträge abzuschließen.



Nach dem Einzug in die neue Wohnung bin ich in eine o2 Filiale in Wedding gegangen, um mich zu informieren. Mir wurden die aktuellen Angebote vorgestellt und vorgeschlagen direkt vor Ort einen Vertrag abzuschließen, der wegen des aktuellen Angebots nichts kosten wird. Schon einem Monat später konnte ich der Rechnung entnehmen, dass dem nicht so war, da ich den Vertrag in der Filiale und nicht online geschlossen habe. Ich musste dann 50 Euro zahlen. Das ist für mich ein unverschämtes Abzocken. Aber jetzt ging es erst richtig los.



Ein Jahr war alles ok, bis ich am 12. August 2019 plötzlich kein Internet mehr hatte. Nach Rücksprache mit dem o2 Hotline wurde ein Ticket erstellt und ein Termin mit einem Techniker, der innerhalb von 2 Tagen vorbeikommen sollte, vereinbart. Was danach passierte, ist einfach unfassbar. Der Techniker kam, aber konnte das Problem nicht lösen. Es wurde ein neuer Termin innerhalb von 2 Tagen vereinbart. Das Terminfenster beträgt 6 (!) Stunden, d.h., ich musste mir einen unbezahlten Tag Urlaub nehmen! Aber der Techniker ist gar nicht gekommen! Bei der Hotline konnte mir niemand einen Grund dafür nennen. Lapidar wurde mir vorgeschlagen, einen neuen Termin zu vereinbaren: Wieder 6 Stunden, wieder an einem Arbeitstag und der Techniker ist wieder nicht gekommen! Lange Rede, kurzer Sinn: 3 Mal (!!!) musste ich einen unbezahlten Urlaubstag nehmen und jeweils 6 Stunden auf einen Techniker warten, der jedes Mal ohne Information und Nennung eines Grundes nicht kam. Der Hotline-Mitarbeiter empfahl mir lachend (!) einen neuen Termin zu vereinbaren, weil ja ZITATE: Irgendwann der Techniker doch kommt.



Jetzt habe ich seit 4 Wochen kein Internet. Die einzige zwischenzeitliche Lösung, die o2 für mich hatte, war der Versuch, mir interimsmäßig für diese Zeit lediglich 1GB vom Internet Flatrate für 10 Euro zu verkaufen!



Nach dem dritten Mal (insgesamt 4 Termine mit dem Techniker nichts gebracht haben) konnte ich nicht noch weitere unbezahlte Urlaubstage nehmen, aus arbeitstechnischen und finanziellen Gründen. Ich habe meinerseits alles getan, um eine gütliche Lösung zu finden, allerdings ist bei o2 niemand daran interessiert, Kunden zufrieden zu stellen und schnell zu reagieren und agieren. Ich habe wegen nicht erbrachter Leistung trotz mehrfacher Möglichkeiten, diese zu erbringen, mein Recht auf Sonderkündigung wahrgenommen und diese an o2 gesendet. Der Mitarbeiter der Vertragsabteilung sicherte mir zu, dass ich innerhalb von 2 Wochen eine Bestätigung erhalte. Nach 2 Wochen sagte man, dass es nun 3 Wochen dauern würde. Heute bekam ich die Information, dass überhaupt keine Frist existiert und sie werden meinen Antrag so lange bearbeiten, wie sie wollen.



Mir wurde von den Hotline Mitarbeitern mehrmals gesagt, dass ich für die Zeit, die ich kein Internet habe, selbstverständlich nicht zahlen muss und mir eine Gutschrift erteilt wird. Auch das stimmt nicht! Heute habe ich eine Mahnung erhalten. Ich habe also wieder mit o2 telefoniert und mir wurde mitgeteilt, dass mir keine Gutschrift erstellt werden kann, weil mein Ticket geschlossen wurde und ich jetzt zahlen muss. Laut o2 Aussage wurde es geschlossen, weil ich ZITATE: nicht mitwirkte - ich habe aber 3 unbezahlte Urlaubstage genommen, um zu Hause zu sein. Es ist aber kein Techniker gekommen!



Fakt ist:



1. Seit 4 Wochen habe ich kein Internet.

2. Ich muss aber zahlen und

3. die Bestätigung der Sonderkündigung meines Vertrags wird verweigert.



Ich hätte nicht gedacht, dass so etwas möglich ist, dass ein eigentlich renommierter Telekommunikationsanbieter seine Kunden derartig inkompetent berät, berechtigten Reklamationen so ungenügend nachkommt und dem Kunden in unverschämter Art und Weise wie hier mit Spott begegnet wird.



Ich werde die Angelegenheit jetzt an einen Anwalt übergeben.



Fazit für mich ist:

1) o2 geht mit falschen Versprechungen in Verkaufsgespräche und das nenne ich Abzocke.

2) o2 lässt einen im Stich, wenn es ein Problem mit dem DSL gibt.

3) o2 Mitarbeiter der Hotline erzählen einem das Blaue vom Himmel, um einen zu beruhigen

4) o2 Mitarbeiter nehmen meine Situation, mich nicht ernst und machen sich lustig, geben unangemessene Antworten, behandeln mich respektlos!

5) o2 Hotline ist Reine First Level-Abteilung zur Annahme der Reklamationen/Anfragen etc. Können nur die Tickets öffnen, was man auch online machen kann. Können technische Probleme nicht lösen, da kein Kontakt zur Technik. Weiterleitung, lange Wartezeiten und ewige Wiederholungen von das wissen wir nicht, das können wir nicht, wir stellen Sie weiter.

6) o2 übernimmt überhaupt keine Verantwortung für das verkaufte Produkt und dessen Anwendung, fordern aber vom User unermesslich Geduld und Zeit und letztendlich Geld.



Ich bin schockiert, dass ich so eine Inkompetenz und Unverschämtheit erleben musste.

Ich möchte meine unfassbare Geschichte gern überall bekannt machen und verbreiten. Vielleicht haben andere dann mehr Glück mit den anderen Internetanbietern!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 4 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken