Anzeige

von , über "DSL 4.000" von O2 , am um 03:45 Uhr

O2-DSL mit kleineren Mängeln

Seit Ende Januar verfüge ich über einen DSL-Anschluss von O2.

Der DSL-Anschluß lief von Anfang an stabil. Ich konnte jederzeit ins Internet gehen. Der Speedtest auf "wieistmeineip.de" ergab bei mehreren Tests jedes Mal optimale Werte.

An meinem Wohnort könnte mir die Telekom, bei der ich jahrelang Kunde war, höchstens DSL 3000 anbieten. O2-DSL (4000) übertifft diese Werte - meiner Erfahrung nach - offensichtlich problemlos.

Allerdings gibt es auch über Einschräkungen zu berichten. Der Versand und der Empfang von Faxen (ausschließlich per Computer) funktionierte von Anfang an nur mit Einschränkungen. D.h., es kann auch mal passieren, dass keine Verbindung zur Gegenstelle im Festnetz aufgenommen und kein Fax versandt oder empfangen werden kann. Es sind dann mehrere Versuche erforderlich. Der Abruf von Faxen von der O2-Handy-Mobilbox funktioniert praktisch überhaupt nicht. Bei der Faxfunktion des O2-DSL-Anschlusses gibt es offensichtlich noch Verbesserungsbedarf bzw. Enticklungsbedarf.

Als etwa Ende März 2008 automatisch ein Firmwareupdate in den O2-Router (Zyxel) eingespielt wurde, kam es zu Echos bei der Telefonie. Die Echos konnte nur der Anrufer hören und waren offensichtlich auf die neue Firmware des Zyxel-Routers zurückzuführen, die über keine Option "Echounterdrückung" mehr verfügte. Laut Aussage des O2-Supports soll diese Option - wann dies sein wird, ist unklar - in zukünftigen Firmwareversionen aber wieder enthalten sein.

Da der erste Router plötzlich damit begonnen hatte, unmotiviert Neustarts hinzulegen, hat O2 den Router ausgetauscht. Mit dem neuen Router verschwanden dann auch die Echos, obwohl auch dieser Router automatisch die neue Firmware gedownloaded und installiert hat.

Auch mit dem neuen Router funktioniert der Faxversand und Faxempfang nach wie vor nicht ohne Einschränkungen (siehe oben).

Bei der IP-Telefonie ist es - wenn man einmal von den Echos absieht - bis heute zu keinerlei Ausfällen gekommen, und ich mußte nicht auf mein vorsorglich bereitgestelltes Genion-Handy - mit dem der O2-DSL-Support kostenlos angerufen werden kann - zurückgreifen. Das Genion-Handy habe ich mir vorsorglich besorgt, weil ich damit gerechnet hatte, dass es bei dieser neuen Technologie zu Problemen kommen könnte. So ist jederzeit sichergestellt, dass man mich über eine Festnetznummer anrufen kann und dass ich bei Störungen nötigenfalls den O2-DSL-Support anrufen kann.

Die IP-Telefonie meiner DSL-Anschlusses bewegt sich heute auf ISDN-Niveau. D.h. die Sprachqualität ist von ISDN nicht zu unterscheiden.

Eine Einschränkung dürfte auch die Tatsache darstellen, dass O2 keine anderen Router als die Zyxel-Router zur Verfügung stellt. Wenn man also nicht herumprobieren will, kann man keine anderen Router an einem O2-DSL-Anschluss betreiben. Dies ist aus meiner Sicht eine erhebliche Einschränkung.

Mein jetziger Router läuft allerdings bisher ohne merkliche Probleme.

Ein Vorteil wiederum dürfte die Tarifstruktur von O2 sein. Die Telefonflatrate beinhaltet nicht nur eine Flatrate ins deutsche Festnetz, sondern auch eine Flatrate ins Mobilfunknetz von O2 und eine "Familyflatrate".

Aufgrund des Preis-/Leistungsverhältnisses beurteile ich O2-DSL trotz der von mir beschriebenen Einschränkungen noch als positiv.

Meine Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die Technik. Wie ich den Support bewerten soll, darüber bin ich mir aufgrund meiner hier nicht wiedergegeben diesbezüglichen Erfahrungen noch nicht im klaren.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 24 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Astrobeamer (Astrobeamer) 22.12.2008 um 19:45 Uhr
Die Wikipedia würde so einen Bericht als LESENSWERT einstufen!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken