Anzeige

von , über "primaplus L (3.072/256)" von primacom , am um 13:25 Uhr

zu schön, um wahr zu sein

Nach Wechsel von Arcor mit viel Streit um Gebühren und Service sollte alles besser werden. Primacom "alles flat" mit 3000er Geschwindigkeit. Technische Inbetriebnahme ist tatsächlich sehr einfach und funktioniert sofort ohne Wartezeit. Nur die Geschwindigkeit war max. 1700. Die von Primacom sind zufrieden, wenn Sie behaupten können, die Geschwindigkeit liegt "am Modem an". Dafür haben Sie sogar einen Techniker geschickt. Allerdings nur "in den Keller" zum Messen. Dass der alles für OK befunden hat, haben Sie mir erst nach 2 Wochen gesagt, als ich entnervt wieder beim Helpdesk angerufen habe.
Ob der Ethernetport die Geschwindigkeit auch liefert "die am Modem anliegt", interessiert niemand. Da gibt es nur noch guten Rat wie z.B. "Sie müssen alle anderen Rechner abschalten", "Schalten Sie Ihre Firewalls ab". Mein Bericht, dass ich bis zwei Tage vorher bei Arcor (ebenfalls über Ethernetport) mit 6000 gesurft habe, ergibt eine tolle Antwort des Helpdesk (kostenpflichtig natürlich): "In den zwei Tagen kann viel auf Ihrem Rechner passieren. Denken Sie an automatische updates etc.." Ich glaube, die gute Frau war froh, als ich dann enndlich nach der Kündigung fragte. D.h., wieder 4 Wochen ohne Telefon, bis ich einen Provider für die Telefonleitung kriege...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
24 von 31 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von toeffel 23.10.2007 um 20:46 Uhr
Die Geschichte geht weiter. Nach wie vor nur 1700 am Ethernet und laut Vertrag keine Chance in den nächsten 2 Jahren aus dem Vertrag zu kommen...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken