Anzeige

von , über "primaplus M (1024/256)" von primacom , am um 11:48 Uhr

Um 90 Euro geprellt. Service unverschämt. Telefon mit ausfällen.

Anfangs war ich zufrieden mit meinem neuem Anbieter. Ich habe Internet und Telefon über Kabel. Doch nach einem Jahr Betriebszeit häufen sich die Berichte von Freunden der Anschluss sei von Zeit zu zeit nicht erreichbar.
Nicht das riesen Problem. Problematisch wurde es erst als ich mal in Ausland telefonieren wollte. Doch lest selbst meine ausführliche Beschreibung...


Im Frühling rief ich bei ihrer Support an um zu erfahren was eine Minute nach Guatemala kostet. Die Auskunft: "Eine Minute kostet 0,99 Cent". Eine falsche Auskunft wie sich später herausstellen sollte. Denn die Minute kostet 0,99 Euro.
Die Rechnung kommt und es wird fälschlicher Weise auch noch ein Handygespräch abgerechnet. (59,36 €) Ich melde mich auf dem Postweg zur Klärung der Sache. Der Brief wird nicht beantwortet. Der zweite Versuch mit telefonischer Ankündigung klappt. Es werden 7Euro gutgeschrieben.

Ich immer noch in der Annahme das Gespräch dürfte bei einer halben Stunde nur etwa 3 Euro gekostet haben lege erneut Einspruch und weise darauf hin das ich die Zahlungen bis zur Ausstellung einer korrekten Rechnung einstellen werde. des weiteren bat ich eine um Erklärung wie sich die Gutschrift zusammensetzt.
Juli: Eine Antwort auf ein erneutes Schreiben bleibt und die Erklärung bleibt mir der Service schuldig.
Juli: Sperrung des Anschlusses. Telefonische Beschwerde.
August: Erneutes Schreiben mit bitte der Erklärung wie sich die Kosten zusammensetzen.
September: Nun fragte ich noch einmal den telefonischen Support was denn die Minute kosten würde und wieder "0,99 Cent", "das sind bei mir weniger als ein Cent" - "Ja stimmt. Wenn sie das so sehen." Ein Missverständnis also. Der Telefonist versprach mit der Teamleiterin zu sprechen und mich zurück zu rufen. Ich warte bis heute auf einen Rückruf.
September: Gutschrift von 10€ (keiner weiß wie diese zu Stande kommen), Auflösung des Vertrages, Inkassogebühren von 30€. Eine Neuanmeldung würde mich 44,90€ kosten. "Wir können da nichts machen"
Erneuter Anruf: Der telefonische Support sieht sich ausser Stande wenigsten auf die Anmeldekosten zu verzichten.
Zahlung der Rechnung an das Inkassobüro + 32€ Inkassogebühren.
Schriftlicher Widerspruch gegen Kündigung bleibt unbeantwortet.

Es ist allgemein bekannt das der Service bei den Kommunikationsunternehmen schlecht ist. Doch das die Primacom der Telekom dabei Konkurenz macht, hätte ich nicht gedacht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
26 von 49 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken