Anzeige

von , über "DSL 2.000" von TELE2 , am um 10:29 Uhr

Possenspiel nach Umzug

Ich bin im Frühjahr 2008 komplett zu Tele2 gewechselt und hatte eigentlich zunächst keine Probleme bei der Umschaltung von der Telekom. Auch über die Geschwindigkeit und die Verfügbarkeit lässt sich aus meiner Sicht nichts Negatives sagen, Abbrüche oder Unterbrechungen gab es beim Internet nur selten, bei Telefonaten nie. Wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich zu Hause meine Internetverbindung nur fürs "normale" E-Mailen nutze und keinen Wert auf Schnelligkeit lege, deshalb kann ich zum Thema "versprochene und tatsächlich verfügbare Datenmenge" wenig sagen.
Allerdings kam das dicke Ende nach meinem Umzug: Auf rechtzeitig verfasste Schreiben wurde gar erst nicht regaiert, Anrufe bei der "Service-Hotline" blieben erfolglos, im Gegenteil: jedesmal, nachdem sich mein Trommelfell nach 6-7 Minuten "You're to good to be true..." übergeben hatte, warf man mich beim Versuch zum richtigen Ansprechpartner weiterzuverbinden, einfach aus der Leitung, wohlgemerkt Mitarbeiter/innen, die den ganzen Tag nichts anderes machen, als zu telefonieren!! Diese Hotline ist kompletter Betrug und auf Hilfe wartet man vergeblich. (Das seltsame ist nur, dass man auf der kostenlosen! Hotline für Neukunden SOFORT einen Menschen an die Leitung kriegt.)
Das unglaublichste kam aber noch: 1 Monat nach meinem Umzug (ich sass bereits über die Weihnachts- und Silvester-Feiertage ohne Anschluss da) kamen neue Vertragsunterlagen an meine neue Adresse, die mich dazu einluden, einen komplett neuen und teureren Vertrag zu unterschreiben und dazu nocheinmal Anschlussgebühr und Hardwarekosten zu bezahlen...ich erhielt diese Unterlagen mehrmals, und zwar genauso oft, wie ich Tele2 wegen meines Umzuges geschrieben hatte, um die Freischaltung einer neuen Nummer zu erbitten.
Auch Kleinigkeiten im Geschäftsverkehr lassen an der Serösität von Tele2 zweifeln: So tragen Rechnungen z.B. keine Bankdaten von Tele2, weil sie sowieso von vorherein eine Einzugsermächrtigung erwarten; Schriftstücke kommen dem Briefkopf zufolge z.B. aus Rostock ("..Rostock, den 25.1.22008"), ohne dass eine dementsprechende Absenderadresse angegeben wird...dem Kunde steht nur eine Postfachadresse in Neubrandenburg zur Verfügung; es gibt keine Möglichkeit, bestimmte technische oder fachliche Ansprechpartner direkt zu kontaktieren, etc.

Ich jedenfalls betrachte den Vertrag mit Tele2 als beendet und habe mir einen neuen Vertragspartner gesucht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
26 von 36 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken