Anzeige

von , über "DSL 16.000" von TELE2 , am um 02:42 Uhr

TELE2 und schon kommt Schlechte Laune ins Haus.

Noch ein paar Monaten, dann ist es endlich geschafft. Nie wieder TELE2 und das zurecht.

Geschwindigkeit ist äusserst dürftig, die Voip Leitung am knacken usw.

Ausfälle nehmen auch seit neusten gerne zu. Mal geht einfach die Verbindung weg und es dauert bis es mal wieder geht.

Und Sry, Anbieter die Voip anbieten, sollten eigentlich bemüht sein, dass die Leitungen immer laufen, ansonsten bringt das Voip überhaupt nichts. Und bei der miesen lahmen Leitung und den Ausfällen, kommt eher Frust auf als Freude.

Kudendienst: Vergesst es. Die Minuten tarife sind Wucher und helfen eigentlich gar nicht. Ich rate eher zu Email, dass kostet wenigstens nichts und der Support ist genauso schlecht wie am Telefon.

Was ich lustig finde, ich bekomme seit Monaten gar keine Abrechnungen von TELE2. Sprich keine Rechnung für Telefon oder Inet und es wurde nichts abgebucht.

Preis/Leistungs-Verhältnis: Mag sein das Tele2 recht günstig ist, aber dafür auch billig in der Qualität. Qualität und Support, brauchen sie hier nicht zu erwarten, falls doch schätzen sie sich Glücklich solange sie können, es kann auch ganz schnell noch mieser werden.

Hier noch nen Tipp falls sich überdenken sollten zu TELE2 zu gehen: Lassen sie es besser, es tut Ihrer Nerven nicht gut und für schnellen Support zahlen sie meistens mehr als für das eigentliche Internet.

Nehmen sie lieber Arcor oder Alice, die verstehen noch etwas, wie man eine Leitung vernünftig betreibt und wenn mal nen Aussetzer mit dem Netz kommt, hat man wenigstens noch das Festnetz telefon was immer funktioniert, im gegensatz zu Voip. Wenn da Ihr Internet tot ist, dann ist ihr telefon auch tot.

Vorallendings verzichten Sie auf Voip wenn sie viel Speed wollen, durch Voip kann es sein, dass wo sie ohne Voip noch 16.000kbits bekommen haben, nur noch schlappe 6.000kbits kriegen. Wenn überhaupt soviel.

Zumindest versucht man es, sie weit runter zu schrauben, oftmals gelogen. Bei mir konnte man die 6.000er Leitung immerhin auf 8.000 steigern und die Fehlerrate war sogar geringer als mit der 6.000er Leitung. Merkwürdig oder?

Um das überhaupt zu erreichen waren rund 10 Emails notwendig bis das geschah.

Haken Sie den Provider unter "Vergessenwert" ab und suchen Sie sich einen anderen.

Ein bericht von,
Koro Dem Fuchs.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
22 von 29 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken