Anzeige

von , über "DSL 16.000" von TELE2 , am um 14:07 Uhr

Voll ud ganz zufrieden

Bis zu meinem Umzug vor 2 Monaten war ich voll und ganz zufrieden mit meinem Tele2 Komplett 16.000.
Bei der anschaltung lief es etwas hakelig. Ich bekam per Brief mitgeteilt, daß der anschalttechniker der Telekom vorbeikommen müßte, der aber leider nicht erschien. Stattdessen fand ich eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten, daß er mich nicht angetroffen hätte. Ich jedenfalls war zu Hause, und auch die Klingel war ordentlich bescchriftet und funktionierte. Aber von "T-com-Flitzern" hat man ja auch schon öfter gehört. Also rief ich beim Kundendienst von Tele2 an, vereinbarte einen neuen Termin ( zu meinem Leidwesen mit 7 Tagen Vorlaufzeit - ging aber nicht früher). Jedenfalls funktionierte es dann nach dem Termin , zu dem der Techniker auch tatsächlich erschien. Die Komplettbox war ja auch schon angeschlossen und es funktionierte alles. Ich checkte, ob ich auf die vereibarte Geschwindigkeit kam ( Schließlich wußte ich, daß ich direkt gegenüber der Vermittlungstelle wohnte, also Leitungsentfernung vielleicht 50m Luftlinie ). Jedenfalls bekam ich erstmal einen schreck, da ich nicht über "Mbit nach speedtest hinauskam. Nachdem ich ein bischen im Netz gesucht hatte fand ich heras, wie ich die anliegende Bandbreite aus dem Speedtouch auslesen konnte. und da stand dann auch 2300/256. Da ich eine 16.000 bestellt hatte war ich schon erstmal enttäuscht. Ich rief den technischen Kundendienst an ( freche 99ct. / min ) Und beschwerte mich. Der freundliche Techniker vom Callcenter klärte mich auf, daß am Anschalttag die Geschwindigkeit immer auf 2Mbit geschaltet ist und den Leitungen entsprechend auf die beste Verfügbare Geschwindigkeit angepasst würde. Auch wenn der Techniker nichts dafür konnte beschwerte ich mich noch über die hohen Hotlinekosten und er versprach mir, wenn ich die nächste Rechnung einsenden würde, den Betrag gutzuschreiben. Mit gemischten Gefühlen beendete ich das Gespräch. Als ich Tags darauf von der Arbeit kam kontrollierte ich gleich meine Geschwindoigkeit und stellte fest, daß tatsächlich nun die vollen 16Mbit mit einem erfreulich hohem Upstream von einem vollen Mbit anlagen. Immerhin das Versrechen haben sie gehalten. Und tatsächlich - Nachdem ich meine erste eintrudelnde Rechnung mit immerhin rd. 10 Euro Hotlinekosten bekam faxte ich diese an Tele2 und wenn es auch zur nächsten Rechnung nicht klappte, fand ich die Gutschrift über den vollen Betrag auf der übernächsten Rechnung. Dann lief der anschluß weitestgehend stabil über gute eineinhalb Jahre. Hin und wieder gab es leichte aussetzer bei der Voip-Telefonie, für die sich Tele2 anfang letzten Jahres sogar schriftlich bei den betroffenen kunden entschuldigt hatte. Ansonsten fiel einmal für eine Stunde die Verbindung aus. sonst lief der Anschluß stabil und schnell. Die Telefonie hatte meistens eine gute Qualität. Hin und wieder bei manchen Anrufern von Handys gab es leichte Echos. Jedoch stellte ich irgendwann fest, wenn diese mich auf dem Festnetz eines Freundes anriefen, daß das Echo dort genauso ankam ( Telekom Analoganschluß ) . Jedenfalls bin ich mit der Leistung von Tele2 vollumfänglich zufrieden. Leider ist durch meinen Umzug Tele2 Komplett für mich nicht mehr verfügbar, sodaß ich mich für einen anderen anbieter entscheiden mußte.
Tele2 weiter so
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 34 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken