Anzeige

von , über "TSI 2000" von Telecab , am um 13:04 Uhr

Wo bleibt das Glasfaserkabel?

Der Bericht betrifft das Konzer Netz!

Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, seit Monaten ist das Netz nur noch morgens sinnvoll zum Arbeiten zu gebrauchen. Ab dem frühen Nachmittag gehen die Ping-Zeiten hoch und die Datentransferraten runter. IP-Telefonie ist dann nicht mehr möglich.

Es werden immer mehr Kunden aufgeschaltet, die Funkstrecke zwischen Trier und dem Sender Schoden wird aber nicht erweitert. Die bringt max 11 Mbits, das kann sich jeder Telecab-Kunde hier (http://10.1.1.9/graphs/iface/wlan1 Wasserturm/) anschauen.

Abhilfe soll ja laut EMail vom 23.09.08 ein Glasfaserkabel schaffen, das "direkt zum Sendeturm in Schoden gelegt wurde". Wer das Gelände kennt, der fragt sich, wie das gehen soll.

Und am Ende der EMail heisst es: "Die ersten Signalumschaltungen werden ab ca. den 15.10.08 vorgenommen und sollen spätestens zum 31.10.08 abgeschlossen sein. Zu Beginn der jeweiligen Umschaltarbeiten , werden wir Sie rechtzeitig wieder per email informieren...".

Also, ich hab diesbezüglich bis jetzt noch keine EMail bekommen. Ich bin davon überzeugt, dass die Geschichte mit dem Glasfaserkabel nur Hinhaltetaktik ist, damit die Kunden nicht weglaufen.

Fazit: Wer sich für einen Breitbandanschluss in der Region interessiert, der sollte von Telecab die Finger lassen und sich nach etwas anderem umsehen. Auch wenn die nominalen Transferraten von z.B. UMTS niedrig erscheinen, sind diese immer noch besser als ein unzuverlässiger Telecab Anschluss.

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
32 von 38 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken