Anzeige

Anzeige

von , über "Magenta Zuhause M (50/10)" von Deutsche Telekom , am um 20:25 Uhr

2 Jahre Ärger mit der Telekom Magenta M - Nie wieder !

Vor 2 Jahren bin ich in die Nähe eines Industriegebiets gezogen. Die Telekom hatte gerade knapp 1 Jahr davor das Leitungsnetz ausgebaut. Ich habe mich für Magenta M entschieden und mich vom ersten Tag an nur damit geärgert. Denn die Leitung ist bis zum Kündigungstag instabil gewesen. Ein reines Lotteriespiel, wenn es mal keine DSL Abbrüche gab. In Spitzenzeiten ab 9 Uhr bis in die Nacht über 300 am Tag. An besseren Tagen nur 60 pro Tag. Internet und Telefon waren komplett nicht nutzbar.

Ich habe dutzende Störungen gemeldet. Der Service der Telekom ist überlaufen, Wartezeiten von 45 Minuten sind keine Seltenheit gewesen. Mehrheitlich sehr freundlich, aber leider hilflos. Zuerst bekam ich 3 verschiedene Router, Speedports in allen Typen. Leider keine Besserung. Dann die Techniker, oh jee.... Das größte Manko ist der Außendienst der Telekom. Ob die zu dem Termin kommen, den man abgemacht hat, bleibt offen. Bei mir 3 Techniker. Nur einer von der Telekom, der Rest schlechte und überbuchte Subunternehmer, die offensichtlich lustlos, überfordert sind und keine Ahnung haben, was sie eigentlich suchen müssen. Mal geht man kurz zum Schaltkasten und kommt nicht wieder. Die Störung wird auf erledigt gesetzt. Nach Anruf bei Hotline "Störung behoben", Kunde verweigert Unterschrift. Der Rest ist genauso überfordert. Man macht einen Termin um 15 Uhr und wird um 8 Uhr angerufen, während man bei der Arbeit ist, ob man nicht eher kommen kann.
Der Rest 3 Minuten das Messgerät dran: "Na Bitte, es läuft doch". Der 3 Dritte ergab sich in Theorien, dass es an Allen liegt, aber nicht an der Telekom. Die Hausverkabelung, Elektrostörer ! Für die Störer hat man natürlich kein Werkzeug mit, um irgendwelche Dinge zu testen. Komisch, dass es dann mal 10 Tage gab, wo gar keine Störung auftrat.

Der 4 Techniker kam dann gar nicht, zumindest setzte er einfach den abgestimmten Termin eigenmächtig auf einen Tag weiter. Dann ruft man wieder beim Support an und cancelt "seinen Wunschtermin". Nach nur 35 Minuten in der Warteschlange. Urlaub geopfert für nichts und wieder nichts. Danke, irgendwann war der Punkt gekommen, an dem ich genervt gekündigt habe. Vorzeitig nach nur einem Jahr. Die Telekom hat es natürlich nicht geschafft, auch zeitig die Abschlussrechnung zu stellen. Man bucht noch vom Konto ab. Wie konnte es anders sein.

Fazit: Wenn es nicht von Anfang läuft, ist der Wurm drin. Bei mir kam er nie raus. Ich kann diesen Provider nicht empfehlen, obwohl ich Kollegen habe, die gute Erfahrungen mit der Telekom gemacht haben. In Summe: Mangelhaft und stets bemüht. Die Spartenbereiche sind schlecht organisiert, reden nicht miteinander. Outsourcing tut selten gut.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
16 von 20 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Heinz (Heinz) 18.05.2018 um 10:35 Uhr
Da bleibt ja nur zu hoffen, dass der alternative Anbieter es besser macht - was ja nicht unbedingt gegeben ist. Ich jedenfalls habe gerade die gegenteiligen Erfahrungen gemacht.
Kommentar von Cyberdine (Mathias Mueller) 18.05.2018 um 13:56 Uhr
Die Telekom hatte bei mir genug Zeit, den Fehler zu finden. Wenn man es geschafft hätte, wäre ich da geblieben. Die schlechte Bewertung hat sich die Telekom redlich verdient.
Kommentar von satansrache (satansrache) 18.05.2018 um 15:39 Uhr
Bei Problemen sollte man die Community "Telekom hilft" nutzen. Dort wird oft schnell und kompetent geholfen.
Kommentar von thbratwurtst (Holger) 10.09.2018 um 21:45 Uhr
Man könnte auch mal self schauen ob es in dem Gebäude irgendwas gibt was den Grund liefert? Die Telekom ist Anbieter bist zum Hausanschluss der Rest ist Sache des Hausbesitzers.
Kommentar von Cyberdine (Mathias Mueller) 07.10.2018 um 20:00 Uhr
Toller Hinweis. Das Problem besteht auch nach 2,5 Jahren noch. Das Spektrum ist vor dem APL und im Haus gestört. Zuständigkeit Tkom. Fehlersuche mangels Aufwand zu teuer.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken