Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 21:08 Uhr

6000 verkauft, 2800 bekommen

Anfang des Jahres steht mal wieder der T-Com Seelenfänger im Geschäft und preist die neue Flatrate mit T-DSL 6000 an. Tolle Sache, senkt sie doch auch ein wenig die Kosten. Die 6000er-Leitung kündigt er großspurig an, prüft sogar noch das Modem und nach etwas Chaos auf welche Nummer das DSL geschaltet werden soll (wieso geht das nicht pro Anschluss?), läuft die Chose. Speedtest: 2800 kbit/s. Nach 3 Tagen erste Probleme mit der Geschwindigkeit, Anruf bei der Hotline, Techniker "Nein, die Leitung ist in Ordnung". Dann erklärt er mir, dass die Leitung maximal 3000 kbit/s schaffen würde und ich darauf "Sie wurde uns als 6000er verkauft". Er dann nur "Da hat wohl der Außendienstler nicht alles gesagt". Ein paar Wochen später: Komplettausfall beim DSL. Störungsstelle: "Oh, ja, da ist was kaputt, wir müssen jemanden vor Ort schicken." Termin: 15:00-18:00 Uhr. Da tut sich nix. Am nächsten Morgen um 11:30 ein Anruf vom Techniker, der in 5 min da sein will. Aus den 5 min wird 1 Stunde. Nach ca. 24 h geht die Leitung wieder.
Wechseln ist nicht, weil wir als Geschäft aufs Telefon angewiesen sind und ich schon zu viele Horrorstories gehört habe, was alles schief gehen kann (wochenlang kein Telefon usw.).
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 15 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken