Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 15:44 Uhr

Abgezockt über viele Jahre

Seit der Wende war ich Kunde der T-Com sowie T-Online. Stets wurde mir eine 3000er Bandbreite, die nie erreicht wurde, statt der bezahlten 6000er zur Verfügung gestellt. Anfragen zu einer höheren Bandbreite wurden stets Stets mit der Begründung "Es gehe nicht schneller - Knotenpunkt zu weit entfernt" abgewiesen.
Heute, am 13.07.2009, habe ich auch aus anderen Kostengründen den Anbieter (zu Arcor) gewechselt. Und siehe, ich hab ohne dazutun eine 6000er Verbindung.
Fazit: Die T-Com hat über 19 Jahre lang Geld für eine nicht erbrachte Leistung kassiert. Ich finde das als eine Abzocke und vielleicht sogar als ein Thema für Herrn Jauch.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 49 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 13.07.2009 um 18:42 Uhr
Das ist keine Abzocke sondern: siehe De-M-oN. Dafür gab es sicherlich keinerlei Ausfälle, so wie es bei mir auch der Fall ist. T-com rüstet in diesem Jahr um...
Kommentar von Jason (Jason) 13.07.2009 um 19:05 Uhr
Das ist auch deshalb keine Abzocke, weil die Bedingungen von AGB und Leistungsbeschreibung eingehalten wurden. Muß man natürlich lesen.
Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 14.07.2009 um 03:32 Uhr
Ich frag mich nur warum ist T-com bei der Stiftung Warentest als gut bewertet worden?@Drozella was rüstet T-com in diesem Jahr auf?
Kommentar von Klaus Winkler 14.07.2009 um 22:39 Uhr
"Jason" sollte mal lieber lesen! Warum kann Arcor die Bandbreite mit einenmal bereitstellen für die ich bei der T-Com umsonst gezahlt habe?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken