Anzeige

von , über "VDSL 25" von Deutsche Telekom , am um 10:13 Uhr

Alles andere als "Comfort Plus"

Seit Februar 2008 bin ich Kunde bei T-Home. Schon bei Vertragsbeginn ärgerte ich mich darüber, dass mir statt der beauftragten DSL16000-Leitung ersatzweise nur DSL2000 geschalten wurde. Notgedrungen stieg ich auf Entertain Comfort Plus mit VDSL25 um. Anfangs funktionierte alles bestens bis ich zwei entscheidende Fehler machte: Erstens beauftragte ich VDSL50 und zweitens stimmte ich einer telefonisch vorgeschlagenen Änderung meines Tarifes auf einen neu zusammengestellten Tarif zu, mit dem ich monatlich 5,00 EUR sparen sollte. Ich fange mit der Tarifänderung an: Bewusst war mir, dass diese Änderung zu einem neuem Vertrag mit erneuter 24-Monats-Laufzeit führen würde. Was mir verschwiegen wurde war, dass diverse Inklusivleistungen meines alten Tarifes nun jeweils extra zu zahlen waren und die 5,00 EUR Ersparnis nur auf dem Papier bestanden. Viel schlimmer ist jedoch das Theater, dass ich in Bezug auf meinen VDSL50-Auftrag habe. Die Auftragsausführung wurde mir schriftlich bestätigt, doch passierte nichts. Nach mehreren Reklamationen erschien ein entsprechender Betrag auf meiner Rechnung und ich dachte, das Problem sei gelöst. Doch weit gefehlt: Eine Messung durch die Telekom selbst ergab, dass ich weiterhin VDSL25 erhielt obwohl ich für VDSL50 zahlte. Nach einer weiteren Reklamation wurde dann auch mein Anschluss wieder auf VDSL25 umgestellt ohne dass ich dies beauftragt hatte. Nach einer erneuten Reklamation wurden mir zwar die zuviel gezahlten Beträge erstattet, mein Auftrag zur Umstellung auf VDSL50 wurde jedoch bis heute nicht bearbeitet. Auf diesbezügliche Reklamationen vom 06.07.2008 und vom 30.07.2008 erhielt ich bis heute lediglich Standardantworten mit Bitten um Geduld.
Inzwischen weiß ich nicht mehr so genau, was ich überhaupt für einen Internetzugang habe. Das Online-Kundencenter der Telekom weist unter Internetzugang den Hinweis "ohne" aus und empfiehlt mir VDSL25 oder VDSL50 !!!. Heute habe ich bei mehreren Anbietern Messungen meiner Geschwindigkeit vorgenommen und erhielt Werte, die einem DSL16000-Anschluss entsprechen. Ich stehe kurz davor, den ganzen Kram fristlos zu kündigen, weil T-Home mir nicht das liefert, was vertraglich vereinbart wurde.
Ich habe aus dem ganzen Schlamassel gelernt: Vorher noch gründlicher informieren, keine Vertragsänderung aufgrund eines Outbound-Telefonats, keine Anrufe mehr beim telefonischen Kundenservice, Klärungen nur schriftlich und nicht per E-Mail.
Ich würde nicht noch einmal so viel Geld Monat für Monat zum Fenster hinaus werfen. Dass das mit dem IP-TV gut klappt und dass man telefonieren kann ist nur ein schwacher Trost für den ganzen Ärger und das Gefühl mit einem Laden zu tun zu haben, in dem jede Geschäftssparte für sich agiert und deshalb der eine nicht weiß was der andere macht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 36 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken